Spezial-Abo

Zulu-Musiker Johnny Clegg im Alter von 66 Jahren gestorben

von

Der britisch-südafrikanische Musiker Johnny Clegg ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Das gab sein langjähriger südafrikanischer Konzertveranstalter Real Concerts bekannt. Der im englischen Rochdale geborene und in den 1960er-Jahren nach Südafrika ausgewanderte Clegg verlor demnach den Kampf gegen eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung.

Besonders in seiner Wahlheimat Südafrika wurde Clegg verehrt. Während des Apartheid-Regimes weigerte er sich vor separiertem weißen Publikum aufzutreten und musizierte mit schwarzen Zulu-Künstlern, was im damaligen Südafrika als Affront galt. Den Song „Asimbonanga“ widmete er dem Anti-Apartheid-Aktivisten und ersten demokratisch gewählten Präsidenten Südafrikas, Nelson Mandela.

Der große Erfolg in Europa blieb Johnny Clegg mit seinen Bands Savuka und Juluka verwehrt. Die beste Charts-Platzierung, die er etwa in Deutschland erreichen konnte, war Platz 43 mit dem Savuka-Album CRUEL, CRAZY, BEAUTIFUL WORLD (1990).

In einem Statement von Cleggs Manager Roddy Quin, heißt es über den nun in Johannesburg verstorbenen Musiker: „Johnny hinterlässt tiefe Spuren in den Herzen aller, die sich als Afrikaner betrachten […] Mit seinem einzigartigen Musikstil überwand er kulturelle Grenzen wie kaum ein anderer.“


Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden
Weiterlesen