Highlight: Serien wie „13 Reasons Why“: Diese Serien erzählen von Außenseitern und sozialem Druck

Zum „El Camino“-Start: Aaron Paul fasst „Breaking Bad“ in 2 ½ Minuten zusammen

Am 09. Oktober 2019 trat Schauspieler Aaron Paul, pünktlich vor dem Release von „El Camino“, in der Late-Night-Show „Jimmy Kimmel Live“ auf und half allen Fans, die seit dem Ende von „Breaking Bad“ die darin geschehene Handlung nicht mehr so ganz auf dem Schirm hatten.

In weniger als drei Minuten fasst Paul die äußerst komplexe Handlung der fünf Staffeln der Erfolgsserie zusammen:

Die kleine Auffrischung der geschehenen Ereignisse kommt genau zum richtigen Zeitpunkt: Am 11. Oktober 2019 erscheint auf Netflix „El Camino: A Breaking Bad Movie“.

Die letzte Folge der Serie erschien im Jahre 2013. Seitdem dürften auch die größten Hardcore-Fans einige Teile der Handlung bereits wieder vergessen haben.

In dem Film geht es um das Schicksal Jesse Pinkmans (gespielt von Aaron Paul). Bisher sind noch nicht besonders viele Informationen zur Handlung an die Öffentlichkeit durchgesickert. Netflix gibt lediglich an, dass der Film an das Ende der Serie anknüpfen wird: In der letzten Folge gelang Jesse mit Hilfe von Walter White die Flucht aus brutaler Gefangenschaft. Nun soll es in „El Camino“ darum gehen, wie Jesse mit seiner Vergangenheit als Drogendealer und Mörder umgeht und was er als freier Mann mit seiner Zukunft vorhat.

Ob Bryan Cranston als Walter White zurückkehren wird, ist nicht bekannt. Produzent Vince Gilligan verriet jedoch, das Heisenberg, so Whites Spitzname als Drogenbaron, definitiv tot sei. Die einzige Chance auf einen Auftritt in der Serie sei also eine Art Flashback.

 


Eddie Murphy wird 2020 mit einer Stand-Up-Tour zurückkehren
Weiterlesen