Spezial-Abo
Highlight: Ihr habt gewählt: Das sind die besten Songs 2017

7 Fakten über… „Twin Peaks“ in der Popkultur

1.David Lynchs Kultserie „Twin Peaks“ lieferte etwa 20 Bands Vorlagen für ihre Namen: White Lodge und Ghostwood haben sich nach Schauplätzen aus der Serie benannt, Dale Cooper Quartet & The Dictaphones und The Audreys nach Figuren. Ausgerechnet die Garage-Rock-Band Twin Peaks behauptet jedoch, die Serie vor ihrer Namenswahl nie gesehen zu haben.

2. Im April hat die empfehlenswerte Noise- und Post- Punk-Band Xiu Xiu den Soundtrack von „Twin Peaks“ in Gänze auf einem Tribut-Festival in Australien aufgeführt, seitdem ist sie mit dem Werk auf Tour. Auch der Name Xiu Xiu hat eine Verknüpfung zur Serie: Er stammt aus dem Titel des chinesischen Films „Xiu Xiu: The Sent Down Girl“ (1998). Regie führte hier Joan Chen, die wiederum in „Twin Peaks“ die Sägewerksbesitzerin Josie Packard spielt.

3. Eine Szene aus dem Prequel-Film „Twin Peaks: Fire Walk With Me“ hat es sowohl El-P als auch Sky Ferreira angetan: El-P sampelte den Dialog, in dem Laura Palmer mit ihrer Freundin Donna über das Weltall philosophiert, im Intro zu seinem Album I’LL SLEEP WHEN YOU’RE DEAD. Sky Ferreira nutze ihn als Basis für den Text von „Night Time, My Time“.

4. Während James Murphy beim letzten Konzert von LCD Soundsystem eine bewegende Dankesrede hält, spielt die Band das „Twin Peaks Theme“ – nachzuhören auf dem Live-Album THE LONG GOODBYE: LCD SOUNDSYSTEM LIVE AT MADISON SQUARE GARDEN.

5. Bis zum vorläufigen Ende von „Twin Peaks“ gab es 29 Folgen. Nun, da die Serie tatsächlich fortgesetzt wird, könnte David Lynch auf Musik der Ambient-Elektroniker Stars Of The Lid zurückgreifen. Die haben 1997 eine zweiteilige, insgesamt 20-minütige Suite namens „Music For Twin Peaks Episode #30“ aufgenommen.

6. Unter den Aberdutzenden Songs mit „Twin Peaks“- Referenzen ist „Black Lodge“ (1993) von der Thrash-Metal-Band Anthrax ein besonderer: Hier hat Soundtrack-Komponist Angelo Badalamenti persönlich mitgemischt und die Streicherarrangements komponiert.

https://www.youtube.com/watch?v=PUP7NSKXftE

7. Dennoch: Es gibt auch Musiker, denen man „Twin Peaks“ nie hätte zeigen sollen. Bastille haben eine fürchterliche Kitsch-Pop-Nummer namens „Laura Palmer“ im Programm, Mobys Single „Go“ zieht das Thema der Serie durch den Sample-Dreck.



Filme 2020: Das werden die Kino- und Streaming-Highlights des Jahres
Weiterlesen