Angebliche Schüsse beim Videodreh von 50 Cent & 6ix9ine

Angeblich sollen beim Dreh zu 50 Cents neuem Musikvideo zu „Get the Strap“, zu dem er sich den umstrittenen Rapper 6ix9ine ins Boot holte, Schüsse gefallen sein.

Raubüberfall und gerichtliches Verfahren

Wir berichteten bereits vom Raubüberfall auf den 22 Jahre alten Rapper aus Brooklyn. Er war Ende Juli auf dem Heimweg von einem Videodreh überfallen worden. 6ix9ine kam noch einmal davon und erholte sich im Krankenhaus.

6ix9ine stand 2015 wegen eines Videos vor Gericht, in dem ein 13-jähriges Mädchen einen weiteren Anwesenden oral befriedigt und der Rapper ihr einen Klaps auf den Hinterkopf gibt. Laut eigener Aussage war dem Rapper das Alter der Beteiligten nicht bewusst, und er kam vorerst mit einem gerichtlichen Abkommen davon – woran er sich leider nicht ganz hält. Unter anderem fuhr er mit einem abgelaufenen Führerschein Auto und beleidigte einen Polizisten.

Schüsse beim Videodreh

Die News-Plattform TMZ berichtete nun, dass am Montagabend beim Videodreh zu „Get the Strap“ Schüsse gefallen sein sollen. Es sei ein weißer Porsche vorbeigefahren, dessen Insassen das Feuer eröffnet haben sollen. Zu diesem Zeitpunkt seien 50 Cent und 6ix9ine so wie die Rapper Uncle Murda und Casanova am Set gewesen, alle seien unversehrt geblieben.

Wem all das noch immer zu seriös klingt: Die „Bravo“ spekuliert bereits, den Schützen zu kennen.

Auf Twitter ist bereits seit Anfang August eine kleine Vorschau vom Song der Rapper zu hören:

Nicky Minaj: Feature mit 6ix9ine im Song „Fefe“

Neben 50 Cent hat jüngst auch Nicky Minaj 6ixi9ine zusammengearbeitet. Ihr neues Album QUEEN war zwar schon online, aber als Nachtrag addete sie den gemeinsamen Song „Fefe“ zur Spotify- und Apple-Music-Playlist.

Hier seht Ihr das Video zum gemeinsamen Song:


Weder Idles noch die Arctic Monkeys: Eure Lieblingsband des Jahres 2018 ist…
Weiterlesen