Ausgeraubt und geschlagen: Tekashi 6ix9ine liegt im Krankenhaus

Der amerikanische Rapper Tekashi 6ix9ine wurde am frühen Sonntagmorgen ausgeraubt und brutal geschlagen und befindet sich derzeit im Krankenhaus.

Laut einer Version von „TMZ“ befand sich der 22-jährige Rapper aus Brooklyn nach einem Videodreh auf dem Weg nach Hause, als seine Einfahrt von einem anderen Auto blockiert wurde. Drei bewaffnete Männer sollen dann aus dem Auto gestiegen sein, um ihn zu schlagen und auszurauben. Sie prügelten ihn Berichten zufolge bis zur Bewusstlosigkeit.

Zwei der Männer betraten dann das Haus von Daniel Hernandez, so der bürgerliche Name von Tekashi 6ix9ine, und raubten Schmuck im Wert von 750.000 US-Dollar und zwischen 15.000 und 20.000 Dollar Bargeld. Hernandez‘ Freundin und ihre Tochter waren im Haus, wurden aber nicht verletzt. Die Männer sollen sogar mit seinem Auto weggefahren sein. Der Rapper rief danach die Polizei und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Seitdem muss sich Tekashi 6ix9ine mehreren ärztlichen Tests unterziehen.

Was tatsächlich passierte, ist jedoch nicht ganz klar: Es existieren verschiedene Versionen des Vorfalls. So hieß es etwa auch, Hernandez sei in den Kofferraum gesperrt worden und konnte erst während der Flucht der Täter daraus entkommen.

Stunden vor dem angeblichen Vorfall, veröffentlichte 6ix9ine einen neuen Song namens „FEFE“ mit Nicki Minaj.

 


Welches Equipment verwendet eigentlich… James Blake?
Weiterlesen