„Bond 25“: Schauspielerin Lashana Lynch übernimmt James Bonds 007

Nachdem Daniel Craig angekündigt hatte, dass er in der kommenden, 25. Ausgabe der James-Bond-Saga das letzte Mal die Rolle des Agenten mit der Lizenz zum Töten ausfüllen werde, gab es zahlreiche Gerüchte um seine Nachfolge. So wurden unter anderem „Game Of Thrones“-Star Kit Harrington und Idris Elba, als erster schwarzer Bond-Mime, in der Öffentlichkeit hoch gehandelt. Es wird jedoch völlig unerwartet kommen, heißt es nun aus dem „Bond 25“-Produktionsumfeld.

Britische Medien berichten, dass die Schauspielerin Lashana Lynch Daniel Craigs Nachfolge als Agent 007 antreten werde. Demnach werde sie mit ihrem Charakter Seite an Seite mit dem kurzzeitig aus dem Ruhestand zurückgeholten James Bond gegen einen neuen Bösewicht kämpfen. Ein „Bond 25“-Insider sagte der „Daily Mail“:

„Es gibt direkt zu Beginn des Films eine ausschlaggebende Szene, in der M, „Komm rein, 007“, sagt und Lashana (Lynch, Anm.), die schwarz, wunderschön und eine Frau ist, hineinkommt. Es ist ein popcorn-dropping moment. Bond ist noch immer Bond, aber er wurde als 007 ersetzt.“

Ob die Personalie auch einen Namenswechsel der Filmreihe „James Bond – 007“ mit sich zieht, ist unklar.

Die 31-jährige Schauspielerin stammt aus London und hatte 2018 ihren Durchbruch in der Rolle der Maria „Photon“ Rambeau in „Captain Marvel“.

Erst vergangene Woche berichteten britische Medien von einer Rückkehr Christoph Waltz in die Rolle des Bond-Gegenspielers Blofeld.

Unklar ist jedoch, wie der Superschurke in den Plot des neuen, 25. Abenteuers James Bonds mit dem mutmaßlichen Titel „Shatterhand“ eingeflochten wird. Bisher hieß es nämlich, Rami Malek werde die Rolle des bösen Gegenspielers übernehmen. Möglich ist, dass es in „Bond 25“ zu einer Koalition zwischen Maleks noch namenlosen Charakters und Blofeld kommen wird.

Die Dreharbeiten zu „Bond 25“ laufen gerade auf Sparflamme, nachdem sich Daniel Craig den Fuß in Jamaica gebrochen hat.

Zuletzt wurde das Veröffentlichungsdatum des Film auf Februar 2020 nach hinten verschoben, nachdem Regisseur Danny Boyle das Projekt wegen kreativer Differenzen verlassen hatte und im September 2018 durch Cary Fukunaga ersetzt wurde, der schon bei „True Detective“ Regie geführt hat. Nun soll der Film noch zwei Monate später in die Kinos kommen, als geplant.

Der 25. James-Bond-Film wird der fünfte und letzte für Daniel Craig sein. Seit 2006 verkörperte der 50-jährige Brite den Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten und ist damit insgesamt der sechste Schauspieler, der James Bond in den Filmen verkörperte.


Knistern in der Rille: Welcher wird Euer erster Plattenspieler?
Weiterlesen