R.I.P.

Chadwick Boseman ist im Alter von 43 Jahren gestorben

von

Chadwick Boseman ist im Alter von nur 43 Jahren gestorben. Etwa vier Jahre zuvor war bei dem Schauspieler, der zuletzt durch seine Rolle im Superhelden-Streifen „Black Panther“ große Bekanntheit erlangte, Darmkrebs diagnostiziert worden. Dennoch war Boseman immer wieder in verschiedenen Filmen zu sehen, seine Erkrankung hielt er weitestgehend geheim.

Bekanntgegeben wurde die traurige Neuigkeit über den Tod des Filmstars über dessen Social-Media-Kanäle. In dem dort geposteten offiziellen Statement heißt es:

„Chadwick wurde 2016 mit Darmkrebs im dritten Stadium diagnostiziert und kämpfte etwa vier Jahre dagegen an, bevor der Krebs ins vierte Stadium überging.

Als wahrer Kämpfer harrte Chadwick dennoch aus und brachte euch viele weitere Filme, die ihr inzwischen so sehr liebt. Von ‚Marshall‘ über ‚Da 5 Bloods‘ bis hin zu August Wilsons ‚Ma Rainey’s Black Bottom‘ und vielen mehr: Sie alle wurden während und zwischen zahlreichen Operationen und Chemotherapien gedreht.

Es war die größte Ehre seiner Karriere, König T’Challa für ‚Black Panther‘ zum Leben erwecken zu dürfen.

Er starb zu Hause, umgeben von seiner Frau und seiner Familie.“

Boseman wurde 1976 in Anderson, South Carolina geboren und schrieb sein erstes Stück mit dem Titel „Crossroads“ im zarten Highschool-Alter, nachdem einer seiner Klassenkameraden überraschend gestorben war. Um die von ihm angestrebte Karriere in der Filmbranche weiter zu verfolgen, besuchte Boseman nach seinem Schulabschluss die Howard University in Washington, D.C., wo er sein Studium mit einem Bachelor of Fine Arts abschloss.

Anschließend vertiefte der Schauspieler seine Studien an der New Yorker Digital Film Academy, bevor er schließlich als Schauspiellehrer für das Schomburg Junior Scholars Program arbeitete. Nebenbei konnte Boseman immer wieder kleinere Rollen in TV-Serien wie „Law & Order“, „CSI: NY“ und „Emergency Room“ ergattern.

Nachdem er für seiner Verkörperung des legendären Sängers James Brown 2014 für das Biopic „Get On Up“ zahlreiche Lobpreisungen erhielt, wurde schließlich auch Marvel auf den ambitionierten Schauspieler aufmerksam. 2016 erschien Boseman erstmals in der Rolle des Wakanda-Staatsoberhauptes König T’Challa – eine Rolle, die er für „Avengers: Infitnity War“ und „Avengers: Endgame“ zwei weitere Male übernahm und auch 2022 in „Black Panther 2“ erneut verkörpern sollte.



Chadwick Boseman soll kurz vor seinem Tod geheiratet haben
Weiterlesen