Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Chance The Rapper verklagt seinen ehemaligen Manager

von

Chance The Rapper verklagt seinen ehemaligen Manager Pat Corcoran auf 3 Millionen US-Dollar. Er wirft ihm vor, seine Position ausgenutzt zu haben, um Geschäftsmöglichkeiten an die eigenen Firmen umzuleiten. Weiterhin soll er das Image des Rappers befleckt haben indem er von Verkäufern Rückvergütungen als Preis für Geschäfte mit dem Musiker verlangte.

Anklage – Gegenklage

Die Klage, die vergangene Woche im Cook County Gericht eingereicht wurde, kommt zwei Monate, nachdem Pat Corcorans Firma das Unternehmen des Rappers verklagt hat. In Cocorans Klage dreht sich alles um den Vorwurf, dass Chance gegen eine mündliche Vereinbarung aus dem Jahr 2013 verstoßen hat, in der es hieß, dass er Corcoran 15 Prozent seines gesamten Nettogewinns zahlen würde. Diesen Deal ließ er nach der glanzlosen Reaktion auf das Album THE BIG DAY aus dem Jahr 2019 offenbar platzen.

Darüber hinaus zielt die 34-seitige Klage von dem Rapper, der mit bürgerlichen Namen Chancelor Johnathan Bennett heißt, darauf ab, Cocorans eigene Anklage vollständig abzuweisen, während er seinen ehemaligen Manager mit drei separaten Anklagen in Höhe von jeweils einer Millione Dollar belastet. Die Anschuldigungen des Rappers reichen dabei von Verletzung der Treuepflicht, Einmischung, die zum Verlust von Geschäftsmöglichkeiten und Gewinn führte, sowie Vertragsbruch.

Braucht ihr zufällig noch Wein?

Eine von diesen Anschuldigungen beinhaltet die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Event-Promoter Live Nation. Der habe laut Bennett Interesse an der Förderung einer Chance-the-Rapper-Tour bekundet. Der ehemalige Manager habe dies anschließend als passende Gelegenheit betrachtet, um Live Nation dazu zu bringen, Wein von seiner Firma „No Fine Print“ für Konzerte zu kaufen. Den Rapper habe er dabei nicht in sein Vorhaben eingeweiht.

Bennetts Klage, die am 19. Februar eingereicht wurde, ist das jüngste Kapitel im juristischen Schlagabtausch der beiden. Nachdem sie sich im April 2020 beruflich trennten, verklagte Corcoran Bennett im Dezember auf 3 Millionen Dollar.


Hier anhören: Mick Jaggers und Dave Grohls neuen gemeinsamen Song „Eazy Sleazy“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €