Coldplay covern „Never Ever“ und „Pure Shores“ von den All Saints

von

Coldplay haben sich bei der letzten ihrer jüngsten vier Wembley-Shows der Musik einer der erfolgreichsten britischen Girlgroups angenommen: Chris Martin und seine Band coverten von den All Saints deren zwei größten Hits „Never Ever“ und „Pure Shores“ – am Finalabend mit prominenter Unterstützung. Zur Seite stand ihnen nämlich Shaznay Lewis, eines der ehemaligen Mitglieder sowie Co-Songwriterin der Band.

Beim dritten ihrer vier Wembley-Konzerte coverten Coldplay nicht All Saints, begrüßten dafür Natalie Imbruglia auf der Bühne, sangen mit ihr „Torn“ sowie „Summer Nights“ in Erinnerung an die verstorbene Olivia Newton-John. Beim ersten und zweiten war es Craig David, mit dem sie dessen Songs „Live In The Moment“, „Fill Me In“ und „7 Days“ zum Besten gaben.

Coldplay absolvieren derzeit ihre „Music Of The Spheres“-Welttournee. Auch in Berlin gaben sie drei Konzerte. Unsere Autorin Paula Irmschler war vor Ort und begeistert, unser Fotograf Erik Lorenz ebenfalls.


Chris Martin leidet an Lungenentzündung – Coldplay sagen acht Konzerte ab
Weiterlesen