Highlight: U2, Coldplay und Co.: Diese 7 Bands werden besonders leidenschaftlich gehasst

Coldplay laden Fan im Rollstuhl auf die Bühne und jammen mit ihm

Bei ihrem Konzert in Dublin bekamen Coldplay überraschenden Besuch auf der Bühne: Ein 29-jähriger Fan im Rollstuhl namens Rob landete neben Chris Martin und improvisierte mit ihm ein kleines Lied.

Wie es dazu kam? „A lad accidentally fell on me and was extremely apologetic. He and his friends insisted on lifting me and getting me a better view. Chris Martin invited me up onstage so that I was on stage with Coldplay”, erklärte Rob gegenüber BBC News ganz unspektakulär. Den kompletten „Vorfall“ kann man auf YouTube nachsehen:

Nach kurzem Kennenlernen improvisierte Chris Martin ein paar Textzeilen, sang unter anderem: „He is 29-years-old and training is his job. Here we are in Dublin, what an awesome crowd. I’ve been around the whole wide world, never seen anybody so loud.” Der auf die Bühne getragene Fan spielte dazu Mundharmonika. Naja, vielmehr blies er ein paar Töne heraus. Ob es an dessen Nervösität liegt oder daran, dass er das Instrument schlichtweg nicht beherrscht? Scheißegal, die Geste zählt. Wie so oft bei Coldplay.

Auf Facebook kommentierten Coldplay die Aktion wie folgt:

Auf ihrer Seite sind auch weitere, sehr bunte Videos mit Szenen ihres jüngsten Konzerts in Cardiff zu sehen.

Während ihres Konzerts in München holten Coldplay schon einmal einen Fan auf die Bühne. Damals war es der 19-jährige Ferdinand Schwartz, der auf einem handgeschriebenen Schild Chris Martin darum bat, mit ihm den Song „Everglow“ zu spielen. Gesagt, getan, Martin und Schwartz lieferten ab.

Coldplay veröffentlichen dieser Tage ihre neue EP „Kaleidoscope“. Zuletzt ließen sie daraus den Song „Aliens“ hören.

Coldplay sind nicht schlechter geworden – sie sind das „Ja“, das wir brauchen


Von Robbie Williams bis Coldplay: Diese Alben hättet Ihr Euch als Weihnachtsgeschenke sparen können
Weiterlesen