Highlight: I don’t like Mondays: 7 Songs, die absolut missverstanden wurden

Comeback: Semisonic arbeiten gerade an einem neuen Album – dank Liam Gallagher

Semisonics Sänger und Songwriter Dan Wilson schreibt zurzeit Lieder für ein neues Album seiner fast vergessenen Powerpopband – dank Liam Gallagher. Die neue Platte, über die nur wenige Details bekannt sind, wäre ihre erste seit 18 Jahren.

Weltbekannt wurden Semisonic mit ihren Hits „Closing Time“ und „Secret Smile“ aus dem Jahr 1998. Beide Songs erschienen auf ihrem zweiten Album FEELING STRANGELY FINE. Das Trio aus Minnesota löste sich 2001 nach ihrem dritten Album ALL ABOUT CHEMISTRY mehr oder weniger auf. Dan Wilson brachte danach Soloalben heraus, verdingte sich als Produzent und schrieb Songs für Adele, Weezer, Taylor Swift, John Legend, P!nk, Chris Stapleton und etliche andere Acts. 2017 fanden Semisonic wieder zusammen – neue Songs für seine alte Band gingen Wilson aber nicht von der Hand.

In einem Interview mit „The Day“ erklärt Dan Wilson:

„Für eine lange Zeit fielen mir einfach keine Songs ein, die nach Semisonic klangen. Es war nicht so, dass ich kein Bedürfnis danach gehabt hätte. Ein paar Mal pro Jahr setzte ich mich mit einer E-Gitarre hin und probierte aus, einen neuen Song für Semisonic zu schreiben.“ Es klappte nicht – bis Wilson Liam Gallagher traf. Er erhielt den Auftrag, für den ehemaligen Oasis-Sänger Songs zu schreiben, setzte sich daran – und schrieb „aus Versehen stattdessen ein paar Semisonic-Songs“. Wer sich zum Beispiel „Made To Last“ von Semisonic anhört, merkt, dass ihr Sound gar nicht so weit voneinander entfernt ist.

Wilson verehre Gallagher, sagt er, sie hätten sich gut unterhalten, und beim Schreibprozess haben ihn irgendetwas in die richtige Stimmung versetzt. „Eine Tür öffnete sich und plötzlich erinnerte ich mich wieder daran, wie man Songs für Semisonic schreibt.“

Seit 2010 lebt der heute 58-jährige Wilson mit seiner Familie in Los Angeles. Ebenda hatten sich auch seine ehemaligen Bandmitglieder, Drummer Jacob Slichter aus New York und Bassist John Munson aus Minneapolis, eingefunden und in Wilsons Heimstudio einen Großteil der neuen Songs aufgenommen. Songs, die etwa „Basement Tapes”, „You’re Not Alone“ und „All It Would Take“ heißen und laut „The Day“ unverkennbar nach Semisonic klängen, „but if a band of tight-jeaned 20-year-olds from the U.K. or Australia dropped these tracks next year, the music industry would freak out over them.“

Das noch unbetitelte neue Album soll 2020 erscheinen.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Das sind die besten Netflix-Serien
Weiterlesen