Dave Gahan im Interview über David Bowies Tod: „Ich habe geheult wie ein Baby“

von

Im großen Musikexpress-Interview spricht Dae Gahan, Sänger von Depeche Mode, über seine neue Platte IMPOSTER, die er zusammen mit den Soulsavers, dem Produzententeam bestehend aus Rich Machin und Ian Glover, aufnahm. Unter anderem kommt er dabei auch auf seine Jugendidole, sowie auf die vielen musikalischen Einflüsse auf sein Werk zu sprechen.

Auf IMPOSTER covert Sänger Dave Gahan zusammen mit den Soulsavers insgesamt 12 Tracks. Songs aus allen Epochen der Pop-Musik werden dabei neu interpretiert und zu einer ganz eigenen, persönlichen Songauswahl Gahans.

Dave Gahan über Idol David Bowie

Gahan zeigte sich tief betroffen über den Tod der Pop-Legende David Bowie im Jahr 2016. Als Jugendlicher verehrte er Bowie und seine Musik, als Erwachsene kannten sich die beiden sogar persönlich. Auf die Frage, wie es ist, wenn man sich mit seinem Idol aus Jugendzeiten anfreundet, erklärt Dave Gahan, dass die beiden gute Bekannte waren. Als er vom Tod der Pop-Ikone hörte, habe ihn das sehr getroffen. Gahan selbst dazu:

„Ich hörte, dass es ihm nicht gut ging. Eines Tages früh am Morgen hat mir meine Frau die Nachricht überbracht: ‚Bowie ist tot.‘ Das war einer der traurigsten Tage meines Lebens, ich habe geheult wie ein Baby. (…) Es war, als wäre mir ein großer Teil meiner selbst entrissen worden.“

Auch über andere Idole, die zu Freunden wurden, darunter der kürzlich ebenfalls verstorbene Charlie Watts, Schlagzeuger der Rolling Stones, kam Gahan zu sprechen.

Das komplette Interview gibt es in der Musikexpress-Ausgabe 11/2021 zu lesen.


Corona-Lockdown Light: Was jetzt mit der Live-Szene passiert
Weiterlesen