Dave Grohl hat ein Buch über sein Leben geschrieben

von

Eine Art Memoiren mit nur 52 Jahren: Dave Grohl hat ein Buch geschrieben und veröffentlicht. In „The Storyteller: Tales Of Life and Music“ soll es genau um das gehen, was sein Titel verspricht. Das Buch sei eine Sammlung von Erinnerungen an ein „laut gelebtes Leben“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Der Foo-Fighters-Sänger und -Gitarrist und ehemalige Nirvana-Drummer teile darin Anekdoten und Abenteuer aus seinen Kindheitstagen, die er in einem Vorort von Washington D.C. verbrachte und berichte von seinen Aufbruch als 18-Jähriger und all die daraufhin folgende Musik, wie er sie hinter dem Mikrofon sah und hörte. „Ich hatte nicht viel, aber ich hatte immer genug“, sagte Grohl mehrfach bei seiner jüngsten Lesung zum Buch in New York City.

Grohls Musik, so viel steht fest, bestimmte tatsächlich nicht nur sein eigenes Leben, sondern teilweise auch das der Rock’n’Roll-Welt: Mit 17 trommelte er bei Scream. 1990 ersetzte er Chad Channing bei Nirvana und wurde somit Teil einer der legendärsten und einflussreichsten Rockbands des Planeten. Jetzt ist er Teil einer der erfolgreichsten und beständigsten: Nach Kurt Cobains Tod 1994 gründete Grohl die Foo Fighters und veröffentlichte mit ihnen bisher zehn Alben. Das aktuelle MEDICINE AT MIDNIGHT erschien Anfang 2021. Außerdem verdingte Grohl sich in Projekten wie Probot, Supergroup Them Crooked Vultures und als Teilzeit-Drummer bei den Queens Of The Stone Age.

Nirvanas zweites Album NEVERMIND, das ihnen den Durchbruch bescherte, feierte dieser Tage sein 30. Jubiläum.

„The Storyteller: Tales Of Life and Music“ ist in den USA bereits erschienen. In Deutschland erscheint Grohls Autobiografie unter dem Titel
„Der Storyteller: Geschichten aus dem Leben und der Musik“ als gebundene Ausgabe am 1. November 2021 im Ullstein-Verlag.

Ullstein

Verlosung: Fanpaket mit Konzert-Tickets für Foo Fighters zu gewinnen
Weiterlesen