Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Die Verfremdung der Verfremdung: Savages und ihr neues Video zu „I Am Here“

von
Savages bei Rock en Seine

Rost, Postpunk und Verfremdung: Im neuen Musikvideo zu „I Am Here“ treiben die Savages ihren rohen Sound auf die Spitze. Gedreht in verlassenen, vom Rost angenagten Hallen, bedient sich die britische Postpunk-Band mit Regisseur Joshua Zucker-Pluda einer ungewöhnlichen Verfremdungstechnik, die auf den Künstler Alvin Lucier zurückgeht. Dieser spielte 1969 in der Performance „I Am Sitting In A Room“ eine Tonaufnahme von sich ab, nahm diese gleichzeitig auf und wiederholte diesen Vorgang bis zur Unkenntlichkeit. Unhörbar ist das Video der Savages freilich nicht, denn in der fertigen Version findet sich der Verfremdungseffekt nur vereinzelt wieder. Unten findet Ihr nun das finale Video zu „I Am Here“, eine Audio-Version, die den Verlauf der Verfremdung zeigt und schließlich die Aufnahme von Alvin Lucier.

SILENCE YOURSELF, das Band-Debüt, erschien am 3. Mai 2013. Savages spielen am Samstag, 7. September, beim Berlin Festival.



Bobby Gillespie und Jehnny Beth kündigen Album an & teilen erste Single
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €