Drake löst mit 14-minütigem Flug heftigen Shitstorm aus

von

Drake hat kürzlich einen Mini-Flug unternommen: Der Twitter-Account @CelebJets, der die Flüge von Prominenten verfolgt, twitterte, dass Drake von seiner Heimatstadt Toronto nach Hamilton – beides im Bundesstaat Ontario – geflogen sei, wobei die Strecke nur 38 Flugmeilen betrug und nur 14 Minuten dauerte. Dem Tracking zufolge verbrauchte der Flug 1.522 Liter Treibstoff und erzeugte vier Tonnen CO₂-Emissionen. Nun muss Drake viel Kritik einstecken.

Der Rapper selbst sagt, dass es sich bei dem Flug um eine logistische Reise von einem Flughafen zum anderen handelte und er nicht wirklich an Bord war. Er rechtfertigte sich wie folgt und sagte: „Es geht nur darum, dass sie die Flugzeuge zu dem Flughafen bringen, an dem sie gelagert werden, für alle, die sich für die Logistik interessieren. Niemand sitzt drin“.

Trotz seines Statements sind die Menschen in den sozialen Medien zutiefst verärgert über diese Aktion. Temur Durrani, Tech-Reporter aus Toronto, schrieb auf Twitter: „Die Kanadier beschweren sich über den Klimawandel und zahlen dann Tausende, um das nächste Drake-Konzert zu besuchen, und tun so, als ob er nicht mit seinem Privatjet von Hamilton nach Toronto fliegt“.

Schriftsteller und Filmemacher Jesse Hawken äußerte sich ebenfalls. Er schrieb: „Drake ist Teil des Problems, er nimmt mehrere 15-Minuten-Flüge nach Hamilton und zurück, während die Umwelt zusammenbricht. Alter, nimm den GO-Zug ffs“.

Auch der „Guardian“ nahm den Flug in einen Artikel über Kurztrips von Prominenten auf und kritisierte außerdem weitere kurze Flugreisen – unter anderem von Floyd Mayweather, Kylie Jenner, Kim Kardashian und Mark Wahlberg.

Anfang Juli wurde Drake bereits wegen der hohen Ticketpreise für ein Young-Money-Reunion-Konzert kritisiert, das er im August in Toronto veranstaltet und bei dem auch Nicki Minaj und Lil Wayne auftreten werden. Die Tickets waren sofort ausverkauft. Das Unternehmen Ticketmaster bot daraufhin die Wiederverkaufspreise für 600 bis 2.000 Dollar an.


„Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“: Neuer Trailer gibt ersten Blick auf die Charaktere
Weiterlesen