Dua Lipa: „Wir müssen Sexarbeiter*innen unterstützen“

von

Nachdem Dua Lipa im Januar 2020 die Grammy-Afterparty von Lizzo im Stripclub Crazy Girls in Los Angeles besucht hatte, wurden der Popstar, Lizzo und Lil Nas X (der ebenfalls anwesend war) als frauenfeindlich kritisiert.

Die Kritik zeige das Problem von „Male Gaze“

So gingen auf Social Media Videos viral, die die Sängerin dabei zeigen, wie sie Geld auf die Tänzerinnen wirft und Scheine in ihre Unterwäsche steckt. Unter dem Hashtag #DuaLipaIsOverParty wurde sie schließlich als Antifeministin bezeichnet und auf Twitter einem gewaltigen Shitstorm ausgesetzt.

Dua Lipa reagierte nun auf die Kritik und meint ihr Verhalten im Stripclub sei das absolute Gegenteil von antifeministisch gewesen. In einem Interview für die Titelstory des Rolling Stone stellte sie fest: „Ich habe einfach das Gefühl, wenn man ein*e Feminist*in ist, muss man auch Frauen in allen Bereichen der Arbeit unterstützen“, erklärte sie. „Wir müssen Sexarbeiter*innen unterstützen, wir müssen glauben, dass das [die Arbeit] ihre Wahl und ihr Recht ist.“

Frauen nur zu unterstützen, wenn es einem recht ist, sei ein großes Problem in der Feminismus-Bewegung, meint Lipa. „Ich denke, es ist ziemlich heuchlerisch, wenn Leute sich aussuchen, wie sie Frauen unterstützen wollen und wann es ihnen passt“, fuhr sie fort. „Das ist eine andere Form der Misogynie (Frauenfeindlichkeit), die wirklich vom männlichen Blick herrührt.“

Dua Lipa hatte Angst, ihre Musik zu veröffentlichen

Im gleichen Interview berichtet die Sängerin außerdem, wie es für sie war, inmitten einer globalen Pandemie musikalisch durchzustarten. So gibt Dua Lipa zu, dass sie Angst gehabt habe, ihre Musik zu veröffentlichen. Sie ließ sich insbesondere davon verunsichern, dass so viele andere Künstler*innen ihre Veröffentlichungstermine nach hinten verschoben.

Auch die Tatsache mit dem neuen Album FUTURE NOSTALGIA anschließend nicht auf Tour gehen zu können, sei natürlich ein Problem. So erzählt Lipa: „Ich hatte schreckliche Angst. Aber gleichzeitig dachte ich mir: ,Für manche Leute ist das eine Form von Eskapismus?‘ “

Ihr erstes, nach ihr benanntes Album veröffentlichte Dua Lipa 2017. Der Durchbruch gelang ihr schließlich mit ihrem „selbsternannten Debüt“ FUTURE NOSTALGIA, das im März 2020 erschien. Mittlerweile ist Dua Lipa zweifache Grammy- und dreifache Brit-Award-Gewinnerin.


Baby Queens neuer Song „Raw Thoughts“ ist eine „Katerhymne“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €