Eddie Vedder über Corona: „Ich sah mein Leben vor meinen Augen vorbeiziehen“

von

Eddie Vedder hat vor Live-Publikum von seiner unschönen Erfahrung mit dem Coronavirus erzählt. Bei einem Konzert am 25. Februar 2022 in Los Angeles erklärte er, wie viel ihm der Moment auf der Bühne bedeute, und dass solche Erlebnisse für ihn nicht selbstverständlich seien.

Nachdem seine Tochter Olivia den Song „My Father’s Daughter“ gesungen hatte, nahm er sie zur Seite, um sie auf den besonderen Augenblick hinzuweisen. „Ich wollte nur, dass sie sich das hier kurz anschaut, weil es sehr selten ist. Es ist unglaublich“, so der Pearl-Jam-Musiker. „Ich bekam COVID, kurz bevor wir mit den Proben für diese Shows beginnen wollten, vor etwa fünf oder sechs Wochen. Ich sah buchstäblich mein Leben vor meinen Augen vorbeiziehen.“ Dabei fielen ihm offenbar auch einige Sachen ein, die er nicht unbedingt vor seiner Tochter erwähnen wollte. Er habe „einige sehr gute Dinge“ für seinen Körper getan, die viel Spaß gemacht hätten. „Ich möchte nicht ins Detail gehen – benutzen Sie einfach Ihre Fantasie“, so Vedder lachend.

Seine Krankheit habe sich aber sehr ernst angefühlt und er sei sich nicht sicher gewesen, was sie mit ihm anstellen würde. „Das zu überstehen und dann wieder in einem Raum wie diesem zu stehen, vor so vielen Menschen, die uns zuhören … das war wirklich ein Geschenk und eine Ehre. Danke fürs Zuhören; wir sind so dankbar.“

Eddie Vedder: Neues Album „Earthling“ wurde mit Live-Shows gefeiert

Am 11. Februar 2022 erschien das neue Soloalbum „Earthling“, für das Eddie Vedder inzwischen auch wieder touren kann. Mit dabei sind unter anderem Glen Hansard, Josh Klinghoffer, Chad Smith und Chris Chaney. Neben Vedders eigenen Songs spielten sie beim Auftritt in Los Angeles auch Covers wie „Message In A Bottle“ – dabei unterstützte sie The-Police-Schlagzeuger Stewart Copeland. Den Auftritt hier sehen:

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de+++


Will Smith: Comedy-Serie „This Joka“ kehrt nicht zum Streaminganbieter Roku zurück
Weiterlesen