Eko Fresh wird jetzt Schullektüre

von

Eko Freshs Musik ist gerne auch mal politisch, so spricht er in seinen Texten über Schubladen und Integration, thematisiert die Silvesternacht 2015 in Köln, macht Diss-Tracks gegen die AfD und mehr. Nun wird Eko Freshs Track „Der Gastarbeiter“ sogar zur Schullektüre.

„Opa, der war für dich!“

Auf Facebook teilte der Rapper voller Freude die Seite eines Lehrbuchs, auf der der Songtext zu „Der Gastarbeiter“ abgebildet war und schrieb: „Habe gerade erfahren, dass mein Songtext von „Der Gastarbeiter“ in einem Schulbuch abgebildet wurde. Opa, der war für dich!“

Der Song erschien 2012 auf seinem Album EK TO THE ROOTS. Darin setzt sich der Rapper mit seiner Herkunft auseinander: „Er wollt, dass wir’s einmal besser haben, weil die Gründe für den Umzug bestimmt nicht am Wetter lagen.“ Heißt es in dem Text. Eko Freshs Familie stammt aus der Türkei, seine Mutter kam schon als Jugendliche mit ihrem Vater nach Deutschland und sein Vater kam 1980 als politischer Flüchtling nach Deutschland.

Eko Fresh ist neben seinem Einsatz im Kampf gegen Rassismus auch bekannt für sein Engagement. So war er Helfer bei der Hochwasserkatastrophe in NRW, Botschafter für die Integrationskampagne #IchDuWirNRW, positioniert sich seit Jahren auch in Songs gegen die AfD und unterstützt eine Initiative gegen Cybermobbing. Ein besonderes Anliegen sind ihm dabei schon seit dem Beginn seiner Karriere Themen wie Rassismus, Integration und das Aufbrechen von Schubladendenken gewesen. Einige betrachten ihn deshalb als sogenannte „Stimme der Migranten“, Eko Fresh selbst sagte dazu, er wäre da unfreiwillig reingerutscht.

Eko Freshs aktuelles Album ABI landete auf Platz 19 der deutschen Album-Charts.


Cat Power covert Frank Ocean – und kündigt dabei ihr neues Album an
Weiterlesen