Spezial-Abo

Ellen DeGeneres entschuldigt sich in einem offenen Brief bei ihrer Crew

von

Nachdem Anschuldigungen gegen drei Mitarbeiter*innen der „The Ellen DeGeneres Show“ laut wurden, denen die Verbreitung eines „toxischen“ Arbeitsklimas vorgeworfen wird, hat sich nun die Moderatorin selbst zu Wort gemeldet. In einem Brief an ihre Crew, den die US-Zeitschrift „Hollywood Reporter“ abdruckte, ging Ellen DeGeneres auf die Vorwürfe des Fehlverhaltens ein, das inzwischen eine interne Untersuchung durch Warner Media ausgelöst hat und entschuldigte sich mehrfach bei allen (ehemaligen) Mitarbeiter*innen.

„Mein Name steht für die Show und für alles, was wir tun, und ich übernehme die Verantwortung dafür“, schrieb DeGeneres. „Gemeinsam mit Warner Bros. haben wir sofort eine interne Untersuchung eingeleitet und unternehmen gemeinsam Schritte, um die Probleme zu korrigieren.“ Die 62-jährige Komikerin fuhr fort, das schnelle Wachstum der Show habe es kompliziert gemacht, „den Überblick zu behalten“, weshalb sie andere Mitarbeiter*innen dazu veranlasst habe, „ihre Arbeit so zu tun, wie sie wussten, dass ich sie erledigt haben wollte.“ Die Konsequenzen ihres Handelns habe sie nicht bedacht, gab DeGeneres zu und folgerte: „Offensichtlich taten das einige nicht.“

„Das wird sich nun ändern und ich werde mich dafür einsetzen, dass so etwas nicht wieder geschieht“, erklärte die Moderatorin und entschuldigte sich bei ihrer Crew. Daraufhin ging sie in dem Brief auf ihre eigene Vergangenheit ein und erwähnte die Zeit kurz nach ihrem Coming-Out, nach dem sie mehrfach mit dem Tod bedroht wurde. So schrieb DeGeneres: „Als jemand, der selbst fast alles verloren hätte, nur weil ich so bin, wie ich bin, habe ich wirklich tiefes Verständnis und Mitgefühl für diejenigen, die ungerecht oder ungleich behandelt werden, oder – schlimmer noch – missachtet werden. Der Gedanke, dass jemand von euch auf diese Weise empfunden hat, ist schrecklich für mich.“ Welche genauen Schritte zur Verbesserung der Arbeitsatmosphäre nun eingeleitet werden sollen, erklärt DeGeneres in dem Brief noch nicht. Den kompletten Text könnt Ihr hier nachlesen:

„Hey everybody – it’s Ellen. On day one of our show, I told everyone in our first meeting that The Ellen DeGeneres Show would be a place of happiness – no one would ever raise their voice, and everyone would be treated with respect. Obviously, something changed, and I am disappointed to learn that this has not been the case. And for that, I am sorry. Anyone who knows me knows it’s the opposite of what I believe and what I hoped for our show.



Ellen DeGeneres in Kritik: Elf Mitarbeiter*innen sprechen von „toxischer“ Arbeitsatmosphäre
Weiterlesen