Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Die 50 besten Songs des Jahres 2017

Father John Misty covert The Velvet Underground

Wir lieben Father John Misty und wir lieben The Velvet Underground. Um das zu wissen, genügt ein Blick auf unser aktuelles Heft sowie unsere März-Ausgabe: Damals ehrten wir The Velvet Undergrounds „Bananenalbum“ zu dessen 50. Geburtstag mit einer Übersicht über 15 Platten, die es ohne The Velvet Underground & Nico nicht geben würde. Und heute lacht Euch Josh Tillman aka Father John Misty von unserem Titelbild an, weil er mit PURE COMEDY ein ganz hervorragendes und wichtiges neues Album aufgenommen und auch darüberhinaus viel zu sagen hat.

Kein Wunder also, dass wir Euch die folgende Coverversion nicht vorenthalten wollen: Es begab sich nämlich, dass Father Johny Misty den Song „Who Loves The Sun“ von The Velvet Underground gecovert hat. Die Aufnahme liegt schon ein paar Jahre zurück, damals war Misty Vorgängeralbum I LOVE YOU HONEYBEAR noch nicht erschienen und für eine Nacht zu Besuch im Studio bei den Mondo Boys. Die haben nun ein Mixtape veröffentlicht und erinnern sich in einer E-Mail an Pitchfork an jenen Abend:

„Josh Tillman came in during the bottleneck of the score on a Saturday night. He showed up in sunglasses and did the first few takes great. It could have just stopped there but we wanted to try a few takes “going too far” just to see what would happen. We ended up reworking the track on the fly to fit Josh’s voice, so the backing vocals and backing music were pitched up, giving it a touch of that chipmunk sound. Josh was really into it and said something like “I know you guys are going to try to fix that, but it’s really cool” and encouraged us to leave it. We re-recorded the backing music but left those pitched vocals in the final version in the film. Afterward he treated us to an exclusive Honeybear listening party in his rental car (this was just prior to its release).“



#DaheimDabeiKonzerte: Erlebt Jonathan Wilson im Stream
Weiterlesen