Jahresrückblick

Die 10 besten Filme 2021

von

Es ist wieder so weit: Jahresendzeit ist Listenzeit. Und auch wir haben es uns in schöner Tradition nicht nehmen lassen, im gedruckten Musikexpress 01/2022 das Popjahr 2021 Revue passieren lassen. Herzstück unseres großen, 43-seitigen Jahresrückblicks ist einmal mehr unsere Liste der „50 Platten des Jahres“. Eben diese Liste enthalten wir Euch nun auch online nicht länger vor – vielleicht mag ja jemand die „besinnlichen“ Tage (lies nicht: Lockdown) dafür nutzen, bisher nicht entdeckte, 2021 erschienene Musik nachzuhören. Gönnt Euch!

Wenn Ihr anderer Meinung seid, teilt sie uns gerne mit – in unserem Pop Poll 2021 könnt Ihr nebenbei jede Menge Preise gewinnen.

Und da Musik vieles, aber nicht alles ist, haben wir uns in unserem großen Jahresrückblick auch abseits davon dem Popkulturjahr 2021 gewidmet. Hier findet Ihr, wie auch schon davor im Heft, unsere streng subjektive, von ME-Autor Chris Weiß kuratierte Liste der 10 besten Filme des Jahres 2021.

1. „Titane“

Selbst die Jury in Cannes schien sich unklar, warum sie „Titane“ die Goldene Palme überreichte, außer dass man einfach nicht daran vorbeikam. Der zweite Film von Julia Ducournau ist ein Solitär, einer der wildesten Filme, der je von Mensch oder Maschine gedreht wurde und unsere Vorstellung von Schönheit und Gender pulverisiert. Cronenbergs Body-Horror als postfeministisches Manifest, ein filmisches Ausrufezeichen ohne Wenn und Aber.

2. „American Utopia“

David Byrne hatte sich explizit den streitbaren Regisseur Spike Lee ausgesucht, um seine Broadway-Produktion aus dem Hudson Theatre auf Film zu bannen. Das Ergebnis ist atemberaubend, auch für Leute, die bislang nicht auf die Talking Heads standen. Und Lee unterstreicht, was für ein großer Filmemacher er sein kann, weil er einfach Byrne und seinen elf musikalischen Mitstreiter*innen die Bühne überlässt. Bis zu einem entscheidenden Moment.

3. „Lovers Rock / Mangrove“

Ein epochales Ereignis, Steve McQueens fünf Filme umfassende BBC-Anthologie „Small Axe“ über westindische Einwanderer in London. Die zwei besten sind „Lovers Rock“ über eine Geburtstagsparty Ende der Siebzigerjahre und „Mangrove“ über einen Politskandal im Jahr 1969.

4. „Nomadland“

Die USA als Dritte-Welt-Land. Chloé Zhao ist mit ihrem Film über moderne Gelegenheitsarbeiter ohne festen Wohnsitz im amerikanischen Westen ein Film über die Schönheit des Lebens und Solidarität unter allen Umständen gelungen.

5. „The Velvet Underground“

1000-mal gehört. Aber noch nie so gesehen: Todd Haynes erzählt die Geschichte der einflussreichsten Rockband rechts und links der Beatles und der Stones als umfassende Lektion über Untergrund und Avantgarde im New York der Fifties und Sixties.

6. „Dune“

Es gibt ihn noch, den epischen Hollywoodfilm, der sein Publikum ernst nimmt und mit Bildern, Klängen und Effekten elektrisiert, wie man sie noch nicht kannte. Frank Herberts Sci-Fi-Kultroman hat endlich die Adaption, die er verdient.

7. „Der Rausch“

Bis kurz vor Ende ist Thomas Vinterbergs lustiger und trauriger und bewegender Film über vier Freunde in ihren Vierzigern, die sich einer umfassenden Alkoholkur unterziehen, sehr gut. Dann setzt Mads Mikkelsen zum Tanz an, und der Film ist unvergesslich.

8. „Helden der Wahrscheinlichkeit“

Und noch einmal Mads Mikkelsen, diesmal in dem neuen Film des dänischen Regisseurs Anders Thomas Jensen: eine ultrapechschwarze Komödie über einen Trupp von Hanswursten auf toxischem Rachefeldzug gegen eine Rockergang.

9. „The Father“

Schauspielleistung des Jahres, zurecht mit einem Oscar gewürdigt: Anthony Hopkins lässt uns in einem ebenso unterhaltsamen wie tiefgründigen Drama teilhaben, wie es sich anfühlen mag, wenn einem der eigene Verstand durch die Finger rinnt.

10. „Ich bin dein Mensch“

„Unorthodox“ war groß, „Ich bin dein Mensch“ ist noch größer: Maria Schrader ist mit ihrer wunderbar unromantischen Comedy über Frau und Roboter die klügste Komödie des Jahres gelungen. Kein Film in diesem Jahr hat intelligente Fragen interessanter beantwortet.


Neu auf Disney+: Die Highlights im Januar 2022
Weiterlesen