„Fluch der Karibik“: Margot Robbie verspricht „jede Menge Girl-Power“

von

2017 erschien mit „Salazars Rache“ der bislang letzte „Fluch der Karibik“-Teil. Erst im Juni dieses Jahres wurde bekannt, dass zwar eine Fortsetzung geplant ist, aber statt Johnny Depp nun Margot Robbie die neue Protagonistin der Abenteuerreihe wird. Im Interview mit „Collider“ verrät die australische Schauspielerin schon einmal so viel: Der nächste Streifen soll „jede Menge Girl-Power“ in sich haben.

Dafür sorgt allein schon Drehbuchautorin Christina Hodson, mit der Robbie bereits für „Birds Of Prey“ zusammenarbeitete und die sie, wie sie jetzt im Gespräch betont, „natürlich liebe“.

Abgesehen von der Hauptrolle und der Person, die das Skript übernimmt, ist aktuell aber wenig bekannt. Weder der Dreh hat momentan begonnen, noch steht der weitere Cast fest. Selbst die 30-jährige Mimin erklärt: „Es ist zu früh, um darüber zu sprechen.“ Und weiter führt sie aus: „Ich bin bei Pirates keine Produzentin, also lehne ich mich zurück und warte auf den Prozess. Wir freuen uns sehr über die Aussicht, dieser Welt offensichtlich ein sehr wichtiges weibliches Element hinzuzufügen.“

Die „Fluch der Karibik“-Filme, die 2003 mit Johnny Depp als irrer Jack Sparrow ihren Lauf nahmen, warteten bisher mit vielen Männern in den Haupt- und Nebenrollen auf. Anscheinend will das nächste Werk mit Margot Robbie diesen roten Faden fallen lassen.


Bestätigt: Mads Mikkelsen wird Johnny Depp in „Phantastische Tierwesen 3“ ersetzen
Weiterlesen