Foo Fighters kündigen neue Single „Waiting On A War“ an

von

Am Mittwochnachmittag (13. Januar 2021) teilte Foo-Fighters-Sänger Dave Grohl auf Twitter einiges an Hintergrundinformation zum neuen Track der Band. So soll er „Waiting On A War“ heißen.

In einem Tweet heißt es: „Als Kind, das in den Vororten von Washington D.C. aufwuchs, hatte ich immer Angst vor dem Krieg. Ich hatte Alpträume von Raketen am Himmel und Soldaten in meinem Hinterhof, höchstwahrscheinlich hervorgerufen durch die politischen Spannungen der frühen 1980er-Jahre und meiner Nähe zum Kapitol der Nation. (…) Meine Jugend verbrachte ich unter der dunklen Wolke einer hoffnungslosen Zukunft.“

Anschließend folgt ein Vorgeschmack auf den Song „Waiting On A War“, der am Donnerstag (14. Januar) veröffentlicht wird.

Kindheitserinnerungen als Song-Inspiration

Im vergangenen Jahr berichtete Grohl dem „NME“, dass der Song in der Mitte des Aufnahmeprozesses aus Kindheitserinnerung entstand. „Letztes Jahr brachte ich meine Tochter zur Schule, und es war ungefähr zu der Zeit, als die USA und Nordkorea ihre Spannungen untereinander erhöhten, und sie hatte es in den Nachrichten gesehen“, erzählte er in dem Interview.

„Dad, ziehen wir in den Krieg?“

Zusätzlich fügte der Foo-Fighters-Sänger an: „Sie fragte mich nur: ‚Dad, ziehen wir in den Krieg?‘ Es erinnerte mich daran, wie ich mich fühlte, als ich in ihrem Alter war, und ich dachte nur: ‚Was für ein verdammter Drachen!‘ Wie deprimierend ist es, dass die Kindheit dieser Schönheit und Unschuld durch dieses dunkle Gefühl des Schreckens beraubt werden kann. Darum geht es also in ‚Waiting On A War’“.

Der Song ist die dritte Auskopplung des am 5. Februar erscheinenden Foo-Fighters-Albums MEDICINE AT MIDNIGHT. Im November 2020 veröffentlichte die Gruppe den ersten neuen Song „Shame Shame“, gefolgt von „No Son Of Mine“, der vor einer Woche (1. Januar 2021) herauskam.

Erst im vergangenen Jahr feierten die Foo Fighters ihr 25. Band-Jubiläum. Zu diesem Anlass gab es in diesem Jahr eine Zusammenarbeit mit Vans. Sie brachten mit dem Schuhhersteller ein klassisches schwarzes Hi-Top-Modell raus, dessen Seiten das Band-Logo zeigen.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Drehort für neue „Star Wars“-Serie sorgt für unzählige Witze auf Twitter
Weiterlesen