Alles in Handarbeit: Fynn Kliemann kündigt Debüt-Album „NIE“ an

von

Die Entstehung des Debüt-Albums von Fynn Kliemann soll eine schwere Geburt gewesen sein, denn das Leben als erfolgreicher YouTuber, der Kliemann mit seinem Channel „Kliemannsland“ ist, erfordert viel Zeit. Immer wieder wurde zwischen seinen Heimwerker-Videos Kliemanns Leidenschaft für Musik deutlich. Hunderte Songs soll er über die Jahre geschrieben haben, von denen er am 28. September schließlich eine Auswahl unter dem Titel NIE veröffentlichen wird.

Das Besondere an der Geschichte: Kliemann gründete dafür sein eigenes Label twoFinger Records und macht auch sonst alles in Eigenregie. Die Produktion, die Videos, das Artwork und die Webseite, nichts davon wurde aus der Hand gegeben. Auch nicht bei dem Angebot eines lukrativen Plattenvertrages, das er ausschlug. Nur beim Vertrieb baut er auf externe Hilfe. Kliemann produziert zurzeit nur so viele physische Tonträger, wie Vorbestellungen in seinem Online-Shop eingegangen sind. Bisher sind das 32.000 Einheiten.

Mit „Morgen“ und „Zuhause“ hat Kliemann bereits zwei Singles veröffentlicht. Für den Videodreh zum Song „Zuhause“ hat er laut eigener Aussage 43 Freunde tätowiert:


Dark Audio Moments: Neuer Horror-Podcast
Weiterlesen