„Game Of Thrones“: Neues Prequel „Tales of Dunk & Egg“ in Planung

von

Die „Game Of Thrones“-Macher finden, dass es aus dem Serien- und Roman-Universum noch einiges mehr rauszuholen gibt. So hat HBO nun anscheinend die Verfilmung eines weiteren „Game Of Thrones“-Prequels in Auftrag gegeben. „Tales of Dunk & Egg“ basiert auf George R.R. Martins Fantasy-Geschichten und ist nur eines von mehreren „Game of Thrones“-Spin-Offs, die bei HBO geplant sind.

Das Prequel spielt 90 Jahre vor „A Song of Ice and Fire“

Das neue Prequel-Projekt befindet sich anscheinend noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Daher soll es bisher noch keinen Autoren für die Serie geben.

Über den Inhalt ist jedoch schon so viel bekannt: Angesiedelt in der Welt von Martins „A Song of Ice and Fire“, auf dem „Game of Thrones“ basiert, spielt die Serie jedoch 90 Jahre vor den bekannten Ereignissen, wie „Deadline“ berichtet. Dabei dreht sich die Serie rund um die Abenteuer von Dunk (Duncan der Große) und Egg (der zukünftige König Aegon V. Targaryen). HBO lehnte jedoch bislang eine offizielle Stellungnahme ab.

„House of the Dragon“ erscheint 2022

Neben „Tales of Dunk & Egg“ plant HBO, eine Vielzahl weiterer Serien aus dem „Game Of Thrones“-Universum zu produzieren. So startet der Dreh für das Prequel „House of The Dragon“ noch dieses Jahr. Die Serie soll 2022 veröffentlicht werden. „House of the Dragon“ wird den Aufstieg des Hauses Targaryen 300 Jahre vor Emilia Clarkes alias Daenerys‘ Kampf um den Thron schildern.

In einem Interview mit „Variety“ verglich Programmchef Casey Bloys „Game of Thrones“ mit den „Star Wars“- und „Marvel“-Franchises und sagte: „Das sind fantastische Geschichten, die Jahrzehnte alt sind. Ich weiß nicht, ob es so erfolgreich und riesig werden könnte, aber es ist sicherlich eine fantastische Ressource, die wir haben – und eine erstaunliche Welt. Also glaube ich nicht, dass es auf immer und ewig nur eine einzige [Serie] bleiben wird.“

„House of the Dragon“ ist bereits das zweite „Game Of Thrones“-Prequel, das grünes Licht erhielt. Das Netzwerk hatte zuvor mit der Entwicklung einer Pilot-Show namens „The Long Night“ begonnen, diese Produktion jedoch im Oktober 2019 wieder eingestellt. Sie war eines von einem halben Dutzend verschiedener Prequel-Projekte, die bei HBO entwickelt wurden. Mit Ausnahme von „House of the Dragon“ wurden die anderen aus dieser Reihe nicht weiterverfolgt.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Zack Snyder: Enttäuschung für Fans der „Justice League“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €