Spezial-Abo

„Herr der Ringe“-Schauspieler Sir Ian Holm ist tot

von

Die Filmwelt trauert um den legendären Schauspieler Sir Ian Holm, der am 19. Juni 2020 im Alter von 88 Jahren an den Folgen einer Parkinson-Erkrankung gestorben ist. Sein Agent bestätigte die Nachricht am Freitagmorgen (19. Juni) in einer Erklärung gegenüber „The Guardian“: „Mit großer Trauer müssen wir verkünden, dass der Schauspieler Sir Ian Holm heute Morgen im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Er starb friedlich im Krankenhaus, zusammen mit seiner Familie und seinem Pfleger. Charmant, liebenswürdig und wahnsinnig talentiert, wir werden ihn sehr vermissen.“

Holm feierte zunächst als Theaterschauspieler große Erfolge, bis er sich mit Filmen wie „Alien“, „Die Stunde des Siegers“, „Das süße Jenseits“ und die „Herr der Ringe“-Trilogie einen großen Namen in Hollywood machte.

Holm wurde im Jahr 1931 in Essex, England geboren und begann im Jahr 1949 sein Schauspielstudium an der renommierten „Royal Academy of Dramatic Arts“ in London. Nach seinem Abschluss im Jahr 1953 etablierte sich Holm zunehmend als Theater-Darsteller und war mehr als 15 Jahre lang bei der „Royal Shakespeare Company“ tätig – bis er Ende der 1960er-Jahre zunehmend Erfolg in der Filmbranche fand. Seinen großen Durchbruch feierte der Engländer im Jahr 1979 mit seiner ikonischen Rolle als Ash in Ridley Scotts Sci-Fi-Epos „Alien“ und als Leichtathletiktrainer Sam Mussabini in dem Film „Die Stunde des Siegers“, für die er im Jahr 1981 seine erste und einzige Oscar-Nominierung erhielt.

Mit diesen zwei Erfolgen hatte Holm seinen Ruf als international anerkannter Schauspieler gefestigt. So war er im Jahr 1981 und 1985 in den Kultfilmen „Time Bandits“ und „Brazil“ von Terry Gilliam zu sehen, spielte gemeinsam mit Kenneth Branagh und Emma Thompson in dem Shakespeare-Film „Henry V.“ mit und landete im Jahr 1997 einen großen Hit mit der Rolle des Vito Cornelius in Luc Bessons Futur-Drama „Das Fünfte Element“.

Jüngere Fans werden Sir Ian Holm wahrscheinlich mit der Darstellung des Bilbo Beutlin in der „Herr der Ringe“- und „Hobbit“-Trilogie von Peter Jackson in Verbindung bringen. Nun ist der Schauspieler, der im Jahr 1998 für seine künstlerischen Verdienste von der Queen zum Ritter geschlagen wurde, im Alter von 88 Jahren gestorben. Er war viermal verheiratet und hinterlässt fünf Kinder.



Mit „Frozen 2“ und „Avengers: Endgame“: Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten
Weiterlesen