Spezial-Abo

Hollywood-Experte ist sich sicher: Johnny Depps Filmkarriere ist am Ende

von

Erst verlor er den Prozess gegen die britische Boulevardzeitung „The Sun“, die ihn nun offiziell „Ehefrau-Schläger“ nennen darf – jetzt musste Johnny Depp auch noch seine Rolle in „Phantastische Tierwesen“ aufgeben. Der Rosenkrieg mit seiner Ex-Frau Amber Heard verheißt nichts Gutes für den 57-Jährigen. Ein Hollywood-Experte meint nun sogar: „Er wird nie wieder in Hollywood arbeiten.“

Der britische Medienanwalt und Hollywood-Experte Mark Stephens scheint damit nicht ganz Unrecht zu haben, denn vor wenigen Tagen gab Johnny Depp via Instagram bekannt, dass er von dem US-amerikanischen Filmunternehmen Warner Bros. gebeten wurde seiner Rolle in „Phantastische Tierwelten“ aufzugeben. Ist das nun der Anfang vom Ende seiner Filmkarriere? Ja, meint Stephens.  Gegenüber „The Sun“ sagte er, Depp werde aus seiner Sicht „für immer als Frauenschläger, Säufer und Junkie bekannt sein. Es wird auf seinem Grabstein geschrieben stehen.“

Hintergrund des Ganzen ist ein mittlerweile jahrelang anhaltender Rosenkrieg zwischen Depp und Heard, die sich 2016 nach nur 15 Monaten Ehe trennten. Weil die britische Boulevardzeitung ihn in einem Artikel „Ehefrau-Schläger“ nannte, zog der Hollywood-Star gegen die Zeitung vor Gericht. Der Verleumdungsprozess wurde zum offenen Schlachtfeld, denn beide kamen als Zeugen mehrfach zu Wort. Gegenseitig warfen sie sich immer wieder gewalttätige Übergriffe vor. Am 2. November kam dann das Urteil: Johnny Depp hat den Prozess verloren. Der führende Richter empfand den Artikel „im Wesentlichen“ als „wahr“.


The Notorious B.I.G.: Radkappe des „Todes-Fahrzeugs“ steht für 150.000$ zum Verkauf
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €