Kooperation

Hurricane und Southside 2018: Seht hier ausgewählte Konzerte mit FEATVRE

Über FEATVRE:

Die digitale Plattform „FEATVRE“ stellt für ihre Nutzer ausgewählte Dokumentationen, Reportagen und Non-Fiction-Beiträge aus nationalen und internationalen Online-Mediatheken zusammen. Damit sieht jeder das Fernsehen, das er sehen möchte – unkompliziert, personalisiert, jederzeit und überall.

Hurricane und Southside sind über die Bühne, der Schlamm abgestreift, die Klamotten frisch gewaschen. Endlich Zeit also, sich die Highlights noch einmal genüsslich vom Sofa reinzuziehen. Zusammen mit FEATVRE präsentieren wir Euch die Highlights von Hurricane und Southside.

SXTN

„Jetzt sind die Fotzen da”. Mit dieser Ankündigung enterten Juju und Nura die Bühne auf dem Southside. Mit ihrem kompromisslos weiblichen Deutschrap sind die beiden Berlinerinnen gerade auf absolutem Höhenflug. Zu Recht, wie ihr fulminantes Konzert beweist.

Hier geht’s zum Konzert.

Feine Sahne Fischfilet

Keine Frage, die Band aus dem hohen Norden rund um Sänger Jan „Monchi“ Gorkow, ist schon lange legendär. Gestartet sind sie als Staatsfeinde, die vom Verfassungsschutz wegen angeblichem Linksextremismus arglistig beobachtet wurden. Ihr neues, mittlerweile fünftes Album STURM & DRECK ist direkt mal auf Platz 3 der deutschen Charts gestartet und Charly Hübner setzte der Band dieses Jahr mit seinem Kinofilm „Wildes Herz” ein Denkmal. Es läuft für die Jungs aus Meck-Pomm und das zeigen sie auch mit diesem fulminanten Gig.

Hier geht’s zum Konzert.

Two Door Cinema Club

Die vier Iren stehen wie kaum eine andere Band für absolut eingängigen Indie-Rock, mit dem sie weltweit Erfolge feierten. Mit ihren glasklaren Riffs und dem falsettartigen Gesang von Alex Trimble haben sich Two Door Cinema Club eine ganz eigene Nische geschaffen. Die Fans lieben es, wie dieser Mitschnitt von ihrem Primetime-Konzert auf dem Hurricane beweist.

Hier geht’s zum Konzert.

NOFX

Sie sind die Ur-Opas des Punk: NOFX aus Los Angeles. Die Band rund um Sänger Fat Mike und Gitarrist Eric Melvin existiert bereits seit 1983. Unaufhörlich schreiben sie Platten und gehen auf Tour. Musikvideos und Interviews sind für sie überflüssig, es geht ganz allein um die Musik. Mit dieser Einstellung haben sie sich eine gigantische Fanbase erarbeitet, die dem melodischen Punk der Gruppe zu Füßen liegt. Wer wissen will, wie perfekt eingespielt eine Band klingen kann, der sollte sich das NOFX-Konzert vom Southside nicht entgehen lassen.

Hier geht’s zum Konzert.

Wie wir es selbst beim Hurricane 2018 fanden? Hier entlang zu einigen unserer Eindrücke und Fotos.


15 Jahre „Lost“: Was aus den Schauspielern der Kultserie geworden ist
Weiterlesen