Highlight: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2018

In Erinnerung an Avicii: Kygo und Tausende Fans singen „Without You“ beim Coachella 2018

Am Wochenende fand der zweite Teil des Coachella Festival 2018 statt, es gab in der Musikszene aber nicht nur Grund zum Feiern: Am Freitag starb DJ-Superstar Avicii im Alter von 28 Jahren. Tim Bergling, so Aviciis bürgerlicher Name, wurde tot im Oman aufgefunden. Die Todesursache von Avicii steht wohl fest, wird aber unter Verschluss gehalten.

Diesen überraschenden Tod nahm beim Coachella Festival Kygo zum Anlass, seinem verstorbenen Freund und Kollegen Tribut zu zollen: Der norwegische DJ beendete sein Set, in dem er Aviciis Hit „Without You“ spielte und dazu Fotos von Avicii auf die Leinwand hinter der Bühne projizieren ließ. Darauf stand geschrieben: ‘Rest in Peace We Will Miss You 1989 – 2018′.

Video: Kygo erinnert an Avicii beim Coachella 2018

Zuvor erklärte Kygo außerdem: „Avicii was my biggest musical inspiration and he was the reason I started making electronic music so I don’t think I would’ve been on this stage tonight if it wasn’t for him. I know he’s inspired millions of other producers out there. So I want to end my set tonight with my favorite Avicii song.” Auf Instagram postete er folgendes Foto mit Text:

Superstar Avicii starb überraschend

Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen heißt, wurde am Freitag tot in Maskat, der Hauptstadt des Oman, aufgefunden. Der schwedische DJ, Produzent und Remixer, der mit Hits wie „Wake Me Up“ (feat. Aloe Blacc) weltberühmt wurde und seit Jahren als einer der erfolgreichsten DJs überhaupt galt, starb überraschend am 20. April 2018 im Alter von 28 Jahren.

Über die Todesursache von Avicii aka Tim Bergling kann weiterhin nur spekuliert werden: Er litt bis zuletzt unter schweren gesundheitlichen Problemen und an einer sog. Pankreatitis, einer Bauchspeicheldrüsenentzündung. Im Oman soll Avicii Urlaub mit Freunden gemacht haben. Über in der EDM-Szene nicht unüblichen Drogenmissbrauch oder Burnout wird seit der Todesmeldung ebenfalls spekuliert, Avicii soll zeitweise viel Alkohol konsumiert haben. 2016 zog Avicii sich von Live-Auftritten zurück.

Avicii arbeitete in seiner Karriere u.a. mit David Guetta, Daft Punk, Coldplay, Brandon Flowers und Leona Lewis zusammen. Er veröffentlichte drei Studioalben, drei EPs und etliche weitere Tracks. „Wake Me Up“, an dem übrigens auch Incubus-Gitarrist Mike Einziger mitschrieb, verkaufte sich allein in Deutschland über eine Million Mal und wurde zu einer der erfolgreichsten Singles seit 40 Jahren.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Whitney Houston als Hologramm: Tour startet 2020 in Großbritannien
Weiterlesen