Spezial-Abo

ME präsentiert

Traurig, düster und so schön: Joan As Police Woman kommt für zwei Termine nach Deutschland

von

Wer seinen Künstlernamen einer leicht trashigen US-amerikanischen Krimi-TV-Serie aus den 80ern entleiht, kann kein Kind von Traurigkeit sein – sollte man meinen. Dabei hat Joan As Police Woman  einige schwere Schicksalsschläge hinter sich: Etwa den Tod ihres Freundes Jeff Buckley 1997, den Selbstmord ihres Freundes Elliot Smith im Jahr 2003 und den Tod ihrer Mutter vier Jahre später.

Diese Verkettung persönlicher Katastrophen verarbeitet die Sängerin nun auf ihrem neuen Album DAMNED DEVOTION, das im Februar erschienen ist. Über das sagt sie selber: „It’s a subject I’ve been tangling with all my life: how does one live a devoted life without becoming obsessed or losing one’s mind?“ 

Mit ihrer einmaligen Mischung aus Rock, Pop und digitalen Klängen könnt Ihr Joan As Police Woman im Juli erneut live erleben. Für drei Konzerte kommt sie auf Tour.

ME präsentiert: Joan As Police Woman auf Deutschland-Tour – die Termine

16.07. Berlin | Lido

17.07. Heidelberg | Karlstorbahnhof

09.08. Ampere | München

Wer an den den Terminen leider keine Zeit hat, hat noch zwei weitere Gelegenheiten, Joan As Police Woman live zu erleben. Nämlich auf dem Open Source Festival in Düsseldorf und dem Watt En Schlick Festival. Alle weiteren Infos zu den Festivalauftritten, sowie Karten für die beiden Konzerte in Berlin und Heidelberg bekommt Ihr hier. Tickets gibt es ab 20 Euro zzgl. Gebühren. 


ÄTNA verschieben Europatour erneut – das sind die Ersatztermine
Weiterlesen