Es ist offiziell: Joaquin Phoenix wird zum Comic-Schurken

Regisseur Todd Phillips ist eigentlich für Komödien bekannt, die „Hangover“-Reihe war sein bisher größter Erfolg. Joaquin Phoenix ist derweil eher durch Dramen und Indie-Produktionen berühmt geworden. Jetzt tun sich die beiden als ungewöhnliches Duo zusammen und verfilmen einen Comic: Phoenix wird für Phillips als der berüchtigte Joker vor der Kamera stehen.

Zwei Filme zu einer Figur

Der Joker ist der berühmteste Widersacher von Batman, für die Darstellung der Figur erhielt Heath Ledger 2009 posthum den Oscar als Bester Nebendarsteller. Nun wird sich Phoenix also an einer Neuinterpretation versuchen, die einen düsteren Tonfall haben wird und die Entstehung des Superschurken zeigen soll. Gerüchte über das Projekt hielten sich zuletzt hartnäckig. 

Der Kinostart für den Joker-Film, der wahrscheinlich in den 80ern spielen wird, ist für Ende 2019 geplant. Die Produktion beginnt noch in diesem Jahr in New York, parallel dazu soll Warner Bros. einen weiteren Joker-Film entwickeln, in dem Jared Leto die Hauptrolle übernimmt. Leto spielte den Joker zuletzt im Film „Suicide Squad“.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
TV-Tipp: Arte zeigt zwei Prince-Specials – auch im Stream
Weiterlesen