Keine Sonderregelung: BTS werden Wehrdienst antreten – 2025 neue Musik

von

In den letzten Wochen wurde immer wieder diskutiert, ob für die Mitglieder der südkoreanischen Gruppe BTS die Wehrplicht ausgesetzt werden solle. Am Montag (17. Oktober) teilte das Label Bighit Music dann jedoch auf Twitter mit, dass die Gruppe ihren Militärdienst absolvieren werde. Laut Angaben des Labels wird die Formation „um 2025 herum nach ihrer Dienstverpflichtung wieder als Gruppe zusammenkommen.“

Wehrpflicht in Südkorea

In Südkorea gibt es einen obligatorischen Dienst beim Militär, der sich je nach Truppe über 18 bis 21 Monate erstrecken kann.

In der Regel können erfolgreiche Sportler*innen oder Musiker*innen aus der Klassischen Musik von dieser Pflicht befreit werden. Für Popstars liegt bislang keine Sonderregelung vor.

Über eine Auflösung der K-Pop-Band wurde spekuliert

Bereits vier Monate zuvor, im Juni 2022, teilten die Bandmitglieder Jin, RM, J-Hope, Jimin, Jungkook, Suga und V mit, dass sie als Boygroup eine Pause einlegen und sich auf individuelle Solo-Projekte konzentrieren würden. Aufgrund dieser Mitteilung kursierten online Gerüchte über die Auflösung der Gruppe. Mit dem Statement ihres Labels zur Wehrpflicht wurde allerdings verdeutlicht, dass eine Auflösung nicht geplant sei.

Am 10. Juni 2022 erschien das dreiteilige Anthology-Album PROOF. Außerdem hatte die Boyband seitdem unter anderem Feature mit Snoop Dogg („Bad Decisions“ feat. benny blanco) und Charlie Puth („Left and Right“).


Jungkook von BTS: Die FIFA zeigt das Musikvideo zu seinem WM-Song „Dreamers“
Weiterlesen