„Wittenberg ist nicht Paris“: Kraftklub hauen neue Single raus

von

Über einen Monat nach ihrem Comeback-Song „Ein Song reicht“ hat die Chemnitzer Rockband Kraftklub einen weiteren Song aus ihrem kommenden Album veröffentlicht. In „Wittenberg ist nicht Paris“ arbeitet sich die Band an bestehenden Unterschieden von ostdeutscher Kleinstadt und urbaner Weltstadt ab. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Wegzug aus der eigenen, provinziellen Heimat für ein sorgenfreies, komfortables Leben in der Großstadt:

Und ich kann dich verstehen, tausche dein altes Leben /

Gegen Cafes und Designermöbellehnen.

Und jetzt postest du begeistert das Grünen-Wahlergebnis aus deinem Kiez.

Und ‚Nazis raus‘ ruft es sich leichter, da wo es keine Nazis gibt:

Doch Wittenberg ist nicht Paris.“

In dem Video spielt die Band den ersten Refrain vor einer verlassenen ostdeutschen Bushaltestelle, an der offensichtlich nicht allzu oft ein Bus vorbeikommt. Für den zweiten Refrain wechseln Kraftklub die Kulisse: Diesmal brunchen die Bandmitglieder in einem hippen, urbanen Café, das aber schließlich einem Windsturm zum Opfer fällt, der das Café als leicht einzureißende Fassade enttarnt. Was bleibt: die Bushaltestelle. Die neu angenommene (Großstadt-)Identität fällt bei einem stärkeren Sturm schnell in sich zusammen – was Bestand hat, ist das (ostdeutsche) Fundament.

Das kommende Album von Kraftklub heißt KARGO und soll am 23. September 2022 erscheinen – fünf Jahre nach dem dritten und immer noch aktuellen Album der Band KEINE NACHT FÜR NIEMAND. Sänger Felix Brummer hat in der Zwischenzeit unter den Namen Kummer sein überaus erfolgreiches Soloalbum KIOX veröffentlicht, ging damit auf Tour und kündigte danach an, seine Solokarriere wegen seiner Hauptband Kraftklub wieder zu beenden.

Kraftklub auf „Kargo“-Tour 2022

Mit dem neuen Album im Gepäck geht die Band im Winter dieses Jahres auch auf Tour. Für viele der Konzerte gibt es aktuell noch Tickets. Hier alle Gigs im Überblick:

  • 10.11.2022 Kiel, Wunderino Arena
  • 11.11.2022 Rostock, Stadthalle
  • 12.11.2022 Lingen, Emslandarena
  • 14.11.2022 Hamburg, Sporthalle (ausvekrauft)
  • 15.11.2022 Braunschweig, Volkswagen-Halle
  • 21.11.2022  Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
  • 22.11.2022  Münster, Halle Münsterland
  • 25.11.2022 Stuttgart, Schleyer-Halle
  • 26.11.2022  CH-Zürich, Halle 622
  • 28.11.2022 Köln, Palladium (ausverkauft)
  • 29.11.2022  Köln, Palladium (ausverkauft)
  • 01.12.2022 Berlin, Max-Schmeling-Halle
  • 02.12.2022 Leipzig, Quarterback Immobilien Arena
  • 03.12.2022 Frankfurt a. M., Festhalle
  • 04.12.2022 Erfurt, Messehalle

 


„The Chosen One“: Zwei Schauspieler bei Dreharbeiten der Netflix-Serie gestorben
Weiterlesen