Krakow Loves Adana und wir sie

Seit ungefähr zwei Jahren machen die beiden Freiburger Deniz Cicek (Gesang/Gitarre) und Robert Heitmann (Gitarre/Effekte) unter dem Namen Krakow Loves Adana miteinander Musik. Die drei Songs, die es auf ihrer MySpace-Seite zu hören gibt, umweht eine charmante Homemade-Atmosphäre. Tatsächlich sind alle bisherigen Stücke der Band in der gemeinsamen Wohnung von Deniz und Robert entstanden.

„Intim“ ist wohl das Wort, das diese Lieder am besten beschreibt. Man kann sich gut vorstellen, wie Cicek und Heitmann ihre Songs auf einer Bühne vor andächtig lauschendem Publikum spielen. Ciceks gefühlvoller Vortrag erinnert nicht selten an die zerbrechliche Schönheit von Aimee Manns Stimme, während Heitmann den Melodien mit subtilen Keyboard-Klängen und Effekten Tiefe verleiht, etwa beim traurigen „Red Paperclips“ oder dem geradezu beschwingten „A 60’s Troubadour“. Der Song, der am meisten unter die Haut geht, ist aber „cold/closed“. “Love was always a fragile kind of truth”, singt Cicek zu Heitmanns sanftem Gitarrenspiel, bevor sich das Ganze in ein kleines Crescendo aufschaukelt und den Zuhörer mit einer Gänsehaut zurücklässt.

So minimalistisch wie die Arrangements von Krakow Loves Adana ist auch ihre MySpace-Seite : Außer den Vornamen der Bandmitglieder, zwei Konzertterminen und ein paar stylischen Fotos gibt das Duo nicht viel von sich preis. Dieser Hauch des Mysteriösen steht der anmutigen Musik der Band zwar sehr gut zu Gesicht, frustriert aber den neu gewonnenen Fan, der mehr über Deniz und Robert wissen möchte.

Noch dieses Jahr erscheint das erste Studio-Album von Krakow Loves Adana. Vielleicht löst sich ja dann so manches Rätsel um diese wunderbare kleine große Band.

www.myspace.com/krakowlovesadana

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Die verstorbenen Persönlichkeiten 2017
Weiterlesen