Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Kyd The Band: Neuer Gospel-Pop aus Tennessee

von

Kyd the Band, bürgerlich Devin Guisande, ist ein Singer-Songwriter aus Nashville, Tennessee. Nach der Veröffentlichung seiner aktuellen Single „Glory“ unterstreicht der Alt-Pop-Musiker den Song mit einem Video voller „echter Menschen“: Darin spielen ein Maler, ein Kämpfer und eine Ballerina die Hauptrolle. Für Devin vermittelt jede Person die Botschaft der Resilienz in einer bewegenden Zeit.

Das Video erschien vor der Veröffentlichung seiner neuen EP SEASON FOUR: FINALE. 

Echte Menschen, echte Geschichten

„Glory“ soll aufmuntern und die Hörer dazu inspirieren, ihren Träumen zu folgen. Devin Guisande sagt: „Für das Musikvideo wollte ich vermeiden, dass eine fiktive Storyline von Schauspielern gespielt wird. Aufgrund dessen, was dieser Song repräsentiert, hatte ich das Gefühl, dass ich echte Menschen zeigen musste, die das tun, wofür sie brennen, und die zeigen, was das Leben mit sich bringt.“

Devin Guisande, in Kalifornien geborener Musiker, bekannt als Kyd The Band

Kyd The Band: Gospel-Background

Devin wurde in eine Familie hineingeboren, die eng mit der Pfingstkirche verbunden ist. Nachdem er dieser beigetreten war, fand er durch die Kirche zum Gospel und zu seiner Liebe zur Musik. Allerdings war es ihm nicht erlaubt, nicht-säkulare Musik zu schreiben, was Devin dazu veranlasste, aus der Kirche auszutreten und seiner Leidenschaft für Musik zu folgen. Nach drei EPs und seiner musikalischen Selbstfindung kehrt er mit den Gospelelementen in „Glory“ zumindest musikalisch zu seinen Wurzeln zurück.

Aus zweien wurde einer: Devins Solokarriere

Die Brüder Kyle und Devin zogen im Jahr 2013 nach Nashville. Dort starteten sie ihre musikalische Laufbahn in der Kirche, später folgten Coversongs und Mashups, die sie auf YouTube hochluden. Drei Jahre später gründeten sie gemeinsam das Projekt Kyd the Band. Mit der Single „American Dreamer“ lieferten sie im Jahr 2017 ihr erstes eigenes Werk. Mittlerweile ist Devin solo unterwegs und hat eine stetig wachsende Fangemeinde, die über 25 Millionen Streams und über vier Millionen Videoaufrufe verzeichnet.

Kyd the Band

„Ich hasse Kinder“: Lindemann-Song erzielt zwei Millionen Klicks nach einem Tag
Weiterlesen