Linkin Park: Chester Bennington hinterlässt Vermögen seiner Familie

Berichten zufolge hat Chester Bennington sein gesamtes Vermögen seiner Familie hinterlassen. Der Linkin-Park-Frontmann starb am 20. Juli 2017 im Alter von 41 Jahren. Er litt unter Depressionen und erhängte sich. Laut TMZ sei Benningtons gesamter Nachlass seiner Frau Talinda Bennington und seinen sechs Kindern überlassen worden.

In seinem Testament soll Bennington außerdem ausdrücklich erwünscht haben, dass seine Kinder in Kontakt bleiben sollen: „Ich bitte, dass die Mütter meiner Kinder ihnen erlauben, miteinander, mit meiner Großfamilie und der Großfamilie meiner Ehegattin regelmäßig in Kontakt zu bleiben, damit meine Kinder wissen, dass sie eine große und liebevolle Familie haben“, soll es in seinem Testament heißen.

Am 27. Oktober findet das Tribut-Konzert zu Ehren Chester Benningtons statt, das auch live gestreamt werden soll. Neben Korn, System Of A Down, Bring Me The Horizon, Avenged Sevenfold und Blink-182 werden auch Linkin Park persönlich auftreten.

Linkin Park kündigen Tributkonzert für Chester Bennington an


Chester Benningtons alte Band Grey Daze veröffentlicht bald ein neues Album – mit seinem Gesang
Weiterlesen