Spezial-Abo

Main Concept sind zurück – und zeigen sich auf „Brecht was Right“ gewohnt sozialkritisch

von

Die Münchner Deutschrap-Legenden Main Concept sind zurück. Am Freitag veröffentlichten die Rap-Pioniere die zweite Single aus ihrem im Mai erscheinenden Studio-Album 3.0.

Reicher Mann, armer Mann

Stilistisch bleiben die Urgesteine ihrer Linie auf „Brecht was Right“ treu und rappen auf einem dreckigen Boom-Bap-Beat über die gesellschaftliche Ungleichheit und das neokapitalistische System. Ein gescratchtes Nas-Vocal-Sample vom legendären ILLMATIC-Track „Nas is like” verleiht dem Ganzen noch etwas Gewichtung und unterstreicht gleichermaßen die kritische Aussage der Gruppe, die man mit einem Zitat von Bertolt Brecht zusammenfassen kann: „Reicher Mann, armer Mann standen da und sah’n sich an – Da sagt der Arme bleich: Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich.“ Bertolt Brecht was right.

Nach sechs Jahren Pause kommt das neue Album im Mai

Das Studio-Album 3.0 der geschichtsträchtigen Formation soll am 28. Mai 2021 erscheinen. Ihr bisher letztes Gruppen-Projekt HIER UND JETZT erschien 2015 und kennzeichnete bereits die fünfte Veröffentlichung von Main Concept.

Pioniere des deutschen Raps

Main Concept zählen zu den absoluten Vorreitern des deutschen Rap-Kosmos. Bereits 1994 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum COOLE SCHEISSE, welches zu einer der ersten deutschen Rap-Alben überhaupt gehört, das auch tatsächlich deutsche Texte enthält. Auch wenn Main Concept über die Jahre an Berühmtheit und Erfolg verloren haben, werden sie nach wie vor als Pioniere bezeichnet, die dabei halfen Rap-Musik Mitte der 90er-Jahre im wiedervereinten Deutschland salonfähig zu machen.


Noch ein neues Album: Lana Del Rey kündigt BLUE BANISTERS an
Weiterlesen