Spezial-Abo

Marilyn Manson: Mehr Streams trotz Missbrauchs-Vorwürfen

von

Seit Marilyn Manson unter anderem von seiner Ex-Freundin Evan Rachel Wood schwerer physischer und psychischer Missbrauch vorgeworfen wird, haben sich sowohl sein aktuelles Label als auch einige TV-Produktionsfirmen von ihm distanziert und verabschiedet. Eine US-Senatorin forderte FBI-Ermittlungen.

Der Aufmerksamkeit für seine Songs haben die Schlagzeilen hingegen nicht geschadet: Streams und digitale Verkäufe seines Backkatalogs steigen seit einer Woche. „Billboard“ verzeichnete ein Plus von sieben Prozent bei den Streaming-Zahlen auf  sechs Millionen, Downloads brachten gar eine Steigerung von 40 Prozent auf 2.000 Einheiten.

Vor allem ältere Songs gefragt

Das Hörinteresse beziehe sich aber vor allem auf ältere Alben und Stücke Mansons. Demnach fiel seine neueste Single „Don’t Chase The Dead“ nach zwölf Wochen aus den „Mainstream Rock Airplay Charts“. Vergangene Woche rangierte das Lied noch auf Platz 34 der Charts.

Die Anschuldigungen gegen den Schock-Rocker wiegen schwer: Seit Evan Rachel Wood öffentlich machte, wie Marilyn Manson sie vor, während und nach ihrer Beziehung behandelt haben soll, meldeten sich zahlreiche weitere Personen zu Wort, die das Verhalten des Musikers scharf kritisieren und der Schauspielerin dadurch den Rücken stärken.

Filmte Marilyn Manson Ellie Rowsell (Wolf Alice) unter den Rock?

Zuletzt brachte Ellie Rowsell auf Twitter vor, dass auch sie schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht habe. Die Sängerin von Wolf Alice erinnert sich an eine Begegnung auf einem Festival, bei der der Musiker übergriffig geworden sei.

„Ich habe Marilyn Manson vor ein paar Jahren backstage bei einem Festival kennengelernt. Nach ein paar Komplimenten zu meiner Band hat er immer mehr übertrieben und mir kam sein Verhalten suspekt vor. Ich war schockiert, als ich runter schaute und sah, dass er mir mit einer GoPro unter den Rock filmte.“

Rowsell weiter: „Es gab keine Konsequenzen für sein Verhalten. Sein Tourmanager sagte einfach: ,Er macht sowas andauernd.‘ Ich war nicht sicher, ob ich irgendetwas davon erzählen sollte. Aber Manson hat in seinem Statement kürzlich erklärt, dass all seine Beziehungen komplett einvernehmlich gewesen seien. Ich glaube nicht, dass er die Bedeutung des Worts Einverständnis kennt, wenn er rumläuft und bei jungen Frauen auf Festivals Upskirting betreibt.“


Evan Peters spielt in Ryan Murphys neuer Netflix-Serie Serienmörder Jeffrey Dahmer
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €