Spezial-Abo
Highlight: Die 50 besten Songs des Jahres 2017

Melt Festival 2020 gibt weitere Acts bekannt – mit Woodkid und Mount Kimbie

Nachdem die Veranstalter des Melt Festivals Anfang Dezember mit Kummer, Michael Kiwanuka, Róisín Murphy und Co. bereits einige erste Acts für die 23. Ausgabe des Events veröffentlicht haben, stoßen nun sieben weitere Musiker*innen zum Line-up dazu.

So wird unter anderem der französische Produzent Woodkid nach fünfjähriger Abstinenz und mit neuem Album in der Mache sein exklusives Festival-Comeback in Ferropolis feiern. Des Weiteren wurde der nigerianische Sänger, Rapper und Songwriter Burna Boy für das Melt 2020 bestätigt.

Die beiden Techno-Künstlerinnen Nina Kraviz und Helena Hauff werden die Stadt aus Eisen wiederum mit ihrem B2B-Set in Wallungen bringen. Außerdem mit dabei: Die britische Rapperin Little Simz sowie das Dark-Electronic-Duo Boy Harsher und Mount Kimbie (DJ).

Das Melt Festival wird vom 17. bis zum 19. Juli 2020 wieder auf der Halbinsel Ferropolis bei Gräfenhainichen stattfinden.

Alle bisher bestätigten Acts im Überblick: 

  • Afrodeutsche
  • Alli Neumann
  • Alyona Alyona
  • Ama Lou
  • Bakar, Bicep (live)
  • Channel Tres
  • Earthgang
  • Ellen Allien
  • Fatima Yamaha
  • Floating Points (live)
  • Folamour
  • Franc Moody
  • Haiyti
  • Jayda G
  • Job Jobse
  • Keke
  • Kummer
  • Marcel Dettmann B2B DJ Stingray
  • Mashrou Leila
  • Michael Kiwanuka
  • Partiboi69
  • Paula Temple
  • Polo & Pan
  • Prospa
  • Róisín Murphy
  • Rüfüs Du Sol
  • Skee Mask B2B Stenny B2B Zenker Brothers
  • TNGHT
  • Two Feet
  • Mount Kimbie
  • Boy Harsher
  • Little Simz
  • Woodkid
  • Burna Boy
  • Nina Kraviz & Helena Hauff

Tickets

Tickets für das Melt Festival 2020 gibt es in der aktuellen Preisstufe für 124,95 EUR. Außerdem sind VIP Tickets für 224,95 EUR und verschiedene Campingoffers sowie der Green Pass für einen CO2-Ausgleich erhältlich. Tickets gibt es über die offizielle Website www.meltfestival.de.


30 Jahre World Wide Web: Mit diesen 10 Erfindungen hat das Internet die Musikwelt verändert
Weiterlesen