Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19
Highlight: Die 100 besten Stimmen der Musikgeschichte

Miguels neuer Remix von Beyoncés „Crazy in Love“ klingt wie Slow-Sex

Am 14. Februar 2017 ist es wieder soweit: Soft-Sado-Maso bzw. Sex wird mit dem zweiten Teil von „Fifty Shades of Grey“, „Fifty Shades Darker“, wieder salonfähig bzw. flimmert global über Kinoleinwände. Aber nicht nur die Visuals – Kim Basinger und ein halbnackter Jamie Dornan – haben es in sich, auch der Soundtrack vom zweiten Teil der „Fifty Shades“-Reihe legt sich drückend heiß auf unsere Ohren.

https://www.instagram.com/p/BKUhnHgDLzI/?taken-by=miguel

https://www.instagram.com/p/BJUi5yRDfqq/

Kooperation

Der offizielle Trailer zu „Fifty Shades Darker“ ist mit einem langsamen Piano-Remix von Beyoncés „Crazy in Love“ unterlegt, der die heiße 2015er-Version von Beyoncés Hit aus 2003 noch mal auf ein ganz neues Sexyness-Level befördert. Wenn der US-amerikanische R&B-Sänger und Songwriter Miguel „You got me looking so crazy right now“ derart dramatisch singt und im Anschluss wiederholt „you got me“ im Staccato stöhnt, könnte man glatt denken, man sei mit ihm in der Kiste gelandet, oder?

Reinhören:


Wenn ihr jetzt Veganer werdet, könnt ihr die nächsten 30 Jahre gratis Beyoncé-Konzerte besuchen
Weiterlesen