Missy Elliott veröffentlicht neues Musikvideo zu „DripDemeanor“

Missy Elliott, die in diesem Jahr den VMA Video Vanguard Award gewann, ist eine Musikvideo-Ikone. Am 17. Oktober 2019 veröffentlichte sie den Clip zu „DripDemeanor feat. Sum1“. Diese Single ist Teil ihrer Comeback-EP ICONOLOGY, die sie Anfang des Jahres 2019 releaste.

Das Musikvideo zu „DripDemeanor“ ist eine Mischung aus einem postapokalyptischem HipHop-Szenario und BDSM-Gothik-Outfits. Gepaart mit, wie von Missy Elliot gewohnt, jeder Menge Tanz.

Der Clip endet mit einem unerwarteten Cliffhanger, der eine Szene zeigt, in der eine futuristische Museumsführerin einer Gruppe von Kindern in einer Galerie den „Mythos Missy“ erklärt. Unter den Bildern in der Galerie befindet sich sogar ein Gemälde, auf dem Missy Elliotts Gesicht auf Edvard Munchs „Der Schrei“ übertragen wurde.

Eine lange Zeit war seit Missys noch immer aktuellem Album THE COOKBOOK (2005) und der Comeback-EP ICONOLOGY vergangen, genau genommen ganze 14 Jahre. In dieser Zeit veröffentlichte die Künstlerin hier und da einzelne Singles, wie zuletzt 2017 „I’m Better“. Außerdem lieferte sie immer wieder aufsehenerregende Features ab, jüngst an der Seite von Lizzo in deren Song „Tempo“.

Im Frühjahr 2019 wurde Missy Elliott vom Berklee College of Music für ihren musikalischen Einfluss und ihre langjährige weltweite Bedeutung der Ehrendoktortitel verliehen und sie wurde als erste Rapperin überhaupt in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen.


Von der „Bravo“ in die „Bauernstuben“: Wir waren beim irren Eat & Greet mit Worlds Apart
Weiterlesen