Highlight: Ich glaub‘ der singt vom Wald: 7 Songs, in denen es ums Klima geht

Neil Young will 2020 HOMEGROWN veröffentlichen – 45 Jahre nach Fertigstellung

Kurz nach seinem aktuellen Album COLORADO  und 45 Jahre nach der ursprünglichen Fertigstellung will Neil Young nun doch sein lange auf Eis gelegtes Studioalbum HOMEGROWN auf den Markt bringen. So ließ Young nun verlauten, dass er inzwischen die Veröffentlichung des bisher unter Verschluss gehaltenem Materials plane. HOMEGROWN sei bereits Mitte der Siebziger entstanden, genau während Youngs kreativer Hochphase. Die Veröffentlichung des Albums sei für 2020 geplant.

Dass HOMEGROWN erst jetzt erscheint, liegt dem Musiker zufolge daran, dass die Aufnahmen für das Album zu beschädigt gewesen seien, um sie zu verwenden: „Man hat uns gesagt, dass es unmöglich wäre, HOMEGROWN in diesem Zustand zu pressen, die Tapes waren zu defekt, um sie zu benutzen; wir müssten digital arbeiten. Wir haben dem nicht zugestimmt.“ Aber dank „mühevoller Arbeit“ – so Young – soll HOMEGROWN nun doch das Licht der Welt erblicken.

Neil Young beschreibt das Album als die bisher „ungehörte Brücke zwischen HARVEST und COMES A TIME“ und ferner noch als „ein Album voller verlorener Liebe und Erkundungen.“ In den Akustik-lastigen Songs berichtet der Künstler von seiner schwierigen Beziehung mit Schauspielerin Carrie Snodgress. Übrigens ein weiterer Grund dafür, wieso HOMEGROWN so lange nicht das Licht der Welt erblickte. „Es wurde Jahrzehnte verborgen. Es war zu persönlich und zu offenbarend, um es zur damaligen Zeit zu enthüllen“, erklärt der Sänger.

Zuletzt hatte Young im Oktober 2019 sein aktuelles Album COLORADO veröffentlicht. Unsere Rezension dazu findet Ihr hier.

COLORADO im Stream hören:

 


Neil Young: „Mein Antrag auf doppelte Staatsbürgerschaft wurde vertagt, weil ich kiffe“
Weiterlesen