Nena: Party mit Querdenker*innen und Reichsbürger*innen

von

Nena hat in den letzten Wochen keinen Hehl aus ihrer Einstellung zu den aktuellen Corona-Maßnahmen gemacht. Mehrfach hatte die Sängerin auf Konzerten gegen die dortigen Hygienebestimmungen gewettert. Auf einem Konzert in Brandenburg animierte sie die Zuschauer*innen indirekt, gegen die dortigen Corona-Regeln zu verstoßen. Daraufhin sagten mehrere Veranstalter*innen geplante Nena-Konzerte ab und distanzierten sich von der 61-Jährigen.

Nun scheint es so, als würde Nena sich endgültig in den Dunstkreis der sogenannten „Querdenker*innen“-Szene begeben. Am Wochenende feierte sie auf einer Party am Katzenbachsee in Baden-Württemberg. Mit von der Partie waren neben dem prominenten Verschwörungs-Erzähler Bodo Schiffmann auch mehrere namenhaften QAnon-Anhänger*innen, wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtet.

„Party für Ungeimpfte“

Bereits im März dieses Jahres hatte Nena durch ihre Solidaritätsbekundung zur damaligen Querdenker*innen-Demo in Kassel eine Nähe zur Szene vermuten lassen. Nun spitzt sich dieser Verdacht erneut zu. Unter dem Namen „Q-Sommernachtstraum“ feierte die Sängerin am Freitag mit Kritiker*innen der Corona-Maßnahmen. Sowohl Reichsbürger*innen wie Andreas Heiko-Müller als auch Querdenken-Leitfiguren wie der Arzt und Corona-Leugner Bodo Schiffmann tummeln sich auf der selbstbetitelten „Party für Ungeimpfte“.

Veranstalter der Querdenken-Demo war Friedemann Mack. Querdenker*innen stehen der Q-Anon-Gruppierung nahe. Der Verschwörungs-Kult glaubt an die Existenz einer Welt-Elite, die aus dem Blut ermordeter Kinder ein Verjüngungs-Serum gewinnen will. QAnon gilt als eine der extremsten Verschwörungs-Bewegungen weltweit. Dass das „Q“ im Namen der am Freitag stattgefunden Party eine Nähe zu Q-Anon suggerieren soll, ist stark anzunehmen.

„Hallo ihr Süßen!“

Über die Anwesenheit von Nena freuten sich die Veranstalter*innen ganz besonders. In einem Video, welches das Bündnis „Filderstadt Nazifrei“ auf Twitter veröffentlichte, sieht man, wie Mack der Menge stolz seinen prominenten Gast präsentiert. Zunächst bittet er die Sängerin um eine kurze Begrüßung. „Hallo ihr Süßen! Schön bei euch zu sein!“, säuselt diese daraufhin ins Mikrofon.

Im Anschluss richtet sich Mack selbst an die Anwesenden. „Wir begrüßen die liebe Nena! Sie ist zu uns gekommen, um mit uns zu feiern“, verkündet dieser stolz. „Sie kommt nicht zum Singen, sondern um mit uns glücklich sein. Die neue Welt genießen, lustig und fröhlich sein.“

Auch eine Übernachtung plante Nena anscheinend. Dafür habe sie extra ein Zelt und einen Klappstuhl für das anschließende Frühstück mitgebracht. Mack fuhr fort: „Und deshalb lasst uns einfach feiern, alles ist gut. Und lasst uns dankbar sein, dass uns auch eine Nena auf dem richtigen Weg in die neue Welt mit unterstützt. Und das wird mega geil, das sag ich euch.“


SSIO droppt überraschend sein neues Album (Stream)
Weiterlesen