Spezial-Abo

https://neverforget.podigee.io/11-one-hit-wonder


Streamingtipps

Neu bei Netflix: Die besten Serien und Filme im Oktober 2020

von

Permanent ändert Netflix das Programm für seine Kund*innen: Filme und Serien verlassen regelmäßig die Mediathek, dafür sollen neue Titel für Abwechslung sorgen. Pünktlich zu Beginn eines jeden Monats veröffentlicht der Streamingdienst eine lange Liste mit mehr oder weniger bekannten Neuerscheinungen, die man dummerweise (oder glücklicherweise) durch den Algorithmus nicht immer zu sehen bekommt. Wir haben uns für Euch einen Überblick verschafft und stellen die wichtigsten Neuheiten vor.

Auch im Oktober wartet Netflix mit einem breitgefächerten Sortiment aus den Sparten Action, Science-Fiction, Comedy und History auf. Besonders gut aufgestellt ist der Streaminganbieter dieses Mal in Sachen Eigenproduktionen: Neben dem heiß erwarteten Gerichtsfilm „The Trial Of The Chicago 7“, erscheint mit „Barbaren“ außerdem eine sechsteilige, deutsche Serie über die Varusschlacht im Jahre 9, sowie die neue Staffel von „The Alienist“ mit Daniel Brühl und mit „Judy“ außerdem das Biopic über die Schauspielikone und Sängerin Judy Garland, für das Renée Zellweger sogar den Oscar als Beste Hauptdarstellerin gewann.

HIER SIND DIE WICHTIGSTEN NETFLIX-NEUHEITEN IM OKTOBER 2020:

SERIEN:

Spuk in Bly Manor

Start: 9. Oktober 2020

Das Ensemble aus „Spuk in Hill House“ kehrt für die Nachfolgerserie „Spuk in Bly Manor“ zurück, jedoch in neuen Rollen. Denn ähnlich wie bei „American Horror Story“ handelt es sich um ein Anthologie-Format. Dieses Mal werden wir zu einem entlegenen Landhaus geführt, in dem sich im Jahr 1898 eine Gouvernante (Victoria Pedretti) um zwei Waisenkinder kümmern soll. Schon bald muss sie feststellen, dass es in dem alten Gebäude nicht mit rechten Dingen zugeht – tatsächlich passieren dort ganz schön irre Sachen und die junge Frau weiß sich kaum noch zu helfen.

Social Distance

Start: 15. Oktober 2020

Harte Zeiten machen kreativ: Die Anthologieserie von „Orange Is The New Black“-Creator Jenji Kohan befasst sich auf (meist) humoristische Weise mit der Corona-Krise und zeigt mithilfe von selbst in der Isolation gedrehten Clips die Herausforderungen auf, mit denen jede*r einzelne von uns nun im Alltag zu kämpfen hat. Mit dabei: Mike Colter, Oscar Nunez und auch Asante Blackk.

The Alienist – Die Einkreisung: Engel der Finsternis (Staffel 2)

Start: 22. Oktober 2020

In der zweiten Staffel von „The Alienist“ hat es Sara (Dakota Fanning) zu einer eigenen Detektei gebracht. Doch ein Auftrag bringt sie ganz schön ins Straucheln: Der spanische Generalkonsul vermisst seine Tochter. Das kleine Mädchen wurde anscheinend entführt. Ob der Kriminalpsychologe Laszlo (Daniel Brühl) sowie der Zeitungsillustrator John (Luke Evans) helfen können? Neben der Suche nach dem Sprössling sind auch die wachsenden Spannungen zwischen Amerika und Spanien neue Herausforderungen für alle Beteiligten.

Barbaren

Start: 23. Oktober 2020

Wir gehen mitten rein in die Schlacht im Teutoburger Wald im Jahr nach Christi, in der die Germanen eine weitere Ausbreitung des Römischen Reiches verhindern wollen. Darunter ist auch der Krieger Folkwin (David Schütter), der außerdem eine heimliche Affäre mit der Fürstentochter Thusnelda (Jeanne Goursaud) hat.

Suburra (Staffel 3)

Start: 30. Oktober 2020

Es geht weiter abwärts in der neuen Staffel der italienischen Mafia-Serie „Suburra“. Wir sehen Kämpfe um Land an einer italienischen Küstenstadt, aber auch noch mehr korrupte Politiker und skrupellose Gangster.

FILME:

Judy

Start: 2. Oktober 2020

Judy Garland: Schauspielikone und Sängerin, seit der Kindheit eine Berühmtheit, von allen verehrt, jeder will sie für sich begeistern. So das Hochglanzbild der Frau, die hier so genial von Renée Zellweger verkörpert wird. Doch was machte die Privatperson aus? Was ruinierte sie finanziell und sorgte dafür, dass sie nicht mehr mit ihren Kindern zusammenleben durfte? Regisseur Rupert Goold („True Story“) zeigt Garlands Leben im Jahr 1968, als sie für mehrere Shows in London gastierte, kurz vor ihrem plötzlichen Tod.

Mein 40-jähriges Ich

Start: 9. Oktober 2020

Wann hört das immergleiche Arbeiten auf, wann startet endlich die richtige Karriere? Die New Yorkerin Radha hat keine Lust mehr darauf zu warten, dass sie mit kurz vor der 40 als Dramatikerin durch die Decke geht. Also probiert sie sich von nun an als Rapperin einen Namen in der Welt zu machen. Radha Blank hat in der Schwarzweiß-Tragikomödie nicht nur die Hauptrolle übernommen, sondern auch Regie und Drehbuch.

The Trial Of The Chicago 7

Start: 16. Oktober 2020

Aaron Sorkin, der Drehbuchautor von „The Social Network“ und Regisseur von „Molly’s Game“ hat den Zuschlag für die wahre Geschichte bekommen, die schon Steven Spielberg verfilmen wollte. „The Trial Of The Chicago 7“ zeigt das Jahr 1968, indem immer wieder in Chicago gegen den Vietnamkrieg demonstriert wird. Als schließlich eine Ausgangssperre verhängt wird, kommt es zu Krawallen voller Gewalt. Die Polizei geht mit Tränengas und Schlagstöcken gegen die Protestierenden vor. Selbst die Presse bleibt nicht von den Knüppelattacken der Leute in Uniform verschont. Doch statt gegen die Polizeibeamt*innen vorzugehen, müssen sich andere vor Gericht als Unruhestifter verantworten. Mit dabei: Abbie Hoffman (Sacha Baron Cohen), Jerry Rubin (Jeremy Strong), Tom Hayden (Eddie Redmayne) und Bobby Seale (Yahya Abdul-Mateen).

 

Rebecca

Start: 21. Oktober 2020

Liebe kann so schön sein? Frisch verheiratet zieht die junge Braut (Lily James) zu ihrem Mann Maxim de Winter (Armie Hammer) an die englische Küste, um sich dort ein gemeinsames Leben aufzubauen. Doch das ist gar nicht mal so einfach, denn egal, wie sehr sie sich um mehr Zweisamkeit bemüht – die Exfrau ihres Gatten scheint irgendwie immer noch ein großes Thema zu sein. Regie führte der britische Horrorexperte Ben Wheatley („Sightseers“, „Kill List“, „High-Rise“).


„Resident Evil“: Netflix kündigt neue Live-Action-Serie an
Weiterlesen