Newcomerin OSKA präsentiert „Starstruck“ und kündigt Album an

von

Die österreichische Solokünstlerin OSKA veröffentlicht mit „Starstruck“ nach „Woodstock“, „Crooked Teeth“ und „Lousy T-Shirt“ bereits ihre vierte Single dieses Jahr. Ein Musikvideo zum Song gibt‘s obendrauf. Gleichzeitig kündigt sie ihr Debütalbum an – es soll MY WORLD, MY LOVE, PARIS heißen und am 25. Februar 2022 erscheinen.

Zur neuen Single erklärt die Sängerin, der Film „Vergiss mein nicht!“ (engl. „Eternal Sunshine of the Spotless Mind“) habe sie dazu inspiriert. „Es geht darum, jemand tolles in deinem Leben zu feiern, aber auch die Furcht, diese Person zu verlieren.“

Im Video zur brandneuen Single „Starstruck“ gibt die österreichische Sängerin einen Einblick hinter die Kulissen: Die zusammengeschnittenen Aufnahmen im Video sind während ihrer Tour mit dem Labelkollegen Stu Larsen entstanden.

OSKA konnte mit ihrer Debüt-EP HONEYMOON PHASE bereits knapp vier Millionen Streams sammeln. 2020 hat sie den XA Music Export Award beim Waves Vienna Festival gewonnen. In diesem Jahr ist OSKA für den Anchor-Award beim Reeperbahn Festival in Hamburg nominiert.

OSKA, aufgewachsen in einem kleinen Dorf im Süden Österreichs, zog mit 18 nach Wien um dort Musik zu studieren.


Snoop Dogg beschwert sich über mangelnde Diversität bei den Emmys
Weiterlesen