Nicki Minaj fehlte wegen Corona bei den VMAs

von

Zuletzt trat Nicki Minaj im Jahr 2018 bei den VMAs auf, dieses Jahr sollte sie erstmals wieder einen Auftritt dort haben, erschien allerdings nicht. Den Grund dafür gab sie nun auf Twitter bekannt – die Rapperin hat Corona.

Minaj schrieb, sie hätte sich für den Auftritt bereits vorbereitet, habe danach jedoch ein Musikvideo gedreht und wurde positiv auf Corona getestet. Das Testergebnis schloss sie von der Teilnahme bei den VMAs natürlich aus. Viel schlimmer sei für sie jedoch gewesen, von ihrem Sohn über eine Woche getrennt zu sein.

Auch kein Auftritt bei der Met Gala

Auch wurde spekuliert, ob Minaj bei der Met Gala am 13. September auftreten würde. Dazu sagte sie, sie sei wegen der Impfpflicht nicht erschienen. Die Rapperin würde sich derzeit noch mit der Impfung beschäftigen und recherchieren, bevor sie sich dazu entscheidet. Sie würde sich allerdings impfen lassen, wenn sie wieder auf Tour geht, die Met Gala ist für sie jedoch kein Anreiz für die Impfung.

Sie wollen, dass man sich für die Met impfen lässt. Wenn ich geimpft werde, dann nicht für die Met. Ich werde mich impfen lassen, sobald ich das Gefühl habe, dass ich genug Forschung betrieben habe. Daran arbeite ich gerade. In der Zwischenzeit, meine Lieben, seid sicher. Tragt die Maske mit 2 Schnüren, die am Kopf und Gesicht befestigt ist. Nicht diese lockere.“

Ein Tweet über einen Freund ihres Cousins in Trinidad sorgte im selben Zusammenhang für Aufsehen. Sie schrieb, der Freund sei nach der Impfung impotent geworden und nun hätte seine Frau ihn verlassen. Forscher aus Miami haben die These der Unfruchtbarkeit bei Männern im Zuge der Corona-Impfung bereits widerlegt, berichtet die Berliner Morgenpost.

Nicki Minaj‘ aktuelles Album QUEEN stieg auf Platz zwei der US-Charts und erhielt Platin-Status, sie bestätigte außerdem gerade, an ihrem fünften Album zu arbeiten.


Dr. Dre verklagt erneut seine Ex-Frau
Weiterlesen