Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Noel Gallagher will 100 Millionen Pfund für Oasis-Reunion

von

Noel Gallagher hat erklärt, dass er bereit wäre, für 100 Millionen Pfund (umgerechnet etwa 115 Millionen Euro) Oasis wieder an den Start zu bringen. Damit bezog sich der Musiker auf eine Aussage seines Bruders Liam Gallagher, der im vergangenen Jahr in einem Tweet behauptet hatte, dass den zerstrittenen Brüdern für eine Oasis-Reunion 100 Millionen Pfund geboten wurden. Dass die Musikindustrie aber tatsächlich so viel Geld zahlen würde, glaube Noel Gallagher selbst nicht.

In der britischen Comedy-Sendung „Jonathan Ross Show“ sagte Noel Gallagher nun: „Im Musikgeschäft gibt es für sowas keine 100 Millionen Pfund. Aber wenn mir jemand jetzt 100 Millionen Pfund anbieten möchte, würde ich sofort sagen: Ich mach es. Ich mache das für 100 Millionen Pfund. Lächerlich.“ Ob es aber wirklich dazu kommen wird, ist fraglich. Denn zuletzt betonte er in der australischen TV-Show „The Project“, dass er nicht glaube, dass Oasis sich wiedervereinigen sollte, weil das Erbe der Band bereits „in Stein gemeißelt“ sei.

Kein Kontakt zwischen den Gallagher-Brüdern

Über seine konfliktbelastete Beziehung zu seinem Bruder sagte Noel Gallagher in der „Jonathan Ross Show“ außerdem, dass er seit der Oasis-Auflösung im Jahr 2009 nicht mehr mit Liam gesprochen habe, ihn aber auch „nicht sonderlich“ vermisse. Über die damalige Zeit sagte er: „Es war alles mit Jugend und Kameradschaft verwickelt. Sobald das vorbei ist, bekommst du diesen Geist nicht mehr in die Flasche zurück.“ Eine Reunion würde demnach nur fürs Showgeschäft erfolgen und für 100 Millionen Pfund, wie Gallagher wiederholt betont. Über den Bruch mit seinem Bruder sagte er zudem: „Alle sind darüber hinweg gekommen. Ich spreche jeden zweiten Tag mit meiner Mutter und sie hat es mir gegenüber nie erwähnt.“


DMX: Cover und VÖ-Datum seines posthum erscheinenden Albums EXODUS
Weiterlesen