Highlight: Supersonic Rock’n’Roll Stars Live Forever: Wie Oasis mit „DEFINITELY MAYBE“ die Könige des Britpop wurden

Oasis: Gibt es eine Jubiläums-Tour zu „(What’s The Story) Morning Glory?“ – oder nicht?

Man könnte denken, dass die Gebrüder Gallagher nicht mehr ihre ursprüngliche Muttersprache sprechen, denn es wimmelt seit Monaten nur so vor Missverständnissen. Ob sie nun inszeniert sind oder nicht – die Mutter der beiden tut einem dabei fast am meisten leid. Hoffentlich verfolgt sie die Unterhaltung ihrer Söhne nicht im World Wide Web, es würde ihre ganze Erziehung in Frage stellen. Aber bevor hier weiter Mitleid für Dritte geheuchelt wird – hier der Grund, warum man sich ein bisschen mehr Kommunikations-Kompetenz der Gallaghers wünscht.

Fakt ist: (What’s The Story) Morning Glory? feiert 2015 20-jähriges Jubiläum. Und da redet man ja eigentlich nicht über ungelegte Eier, denn das Erscheinungsdatum lässt sich schnell nachschlagen. Aber wie und ob gefeiert wird, und wer am Ende mitfeiert, ist hingegen doch noch ein ungelegtes Ei.

Am besten man steigt bei Noels sentimentaler Phase im August dieses Jahres ein, in der Noel über seine Ex-Band Oasis sinnierte und zugab, dass sein Ausstieg vielleicht ein wenig unüberlegt war und dass er sich eigentlich ein Comeback der Band vorstellen könne. Er sagte damals: „I t was a hasty decision I’ve got to say, and we could maybe have all gone off and done other things for a few years. In my own head the 2015, 20-year anniversary of ‚(What’s The Story) Morning Glory‘ is looming and we could have maybe come back, made a new album and played that album in its entirety and gone and been the greatest thing ever, but there you go.“ Vielleicht war es auch nur laut gedacht. Aber vielleicht sollte er genau das in Zukunft in seine eigenen vier Wände verlegen, dieses laute Denken. Für Liam war das nämlich ein Impuls, darüber nachzudenken, ob es nicht wirklich schön wäre, zum Jubiläum gemeinsam die Bühne zu betreten. Es könnte sein, dass er bei „the greatest thing ever“ mit voller Aufmerksamkeit eingestiegen ist  – der Gedanke daran hat ihn schließlich bis heute nicht losgelassen.

Aber vorsichtig – auch wenn das alles verlockend klingt, sollte jeder mit trennscharfer Schwertspitze auf seinen musikalischen Platz verwiesen werden. Seine Idee ist: Ja, für „(What’s The Story) Morning Glory?“ würde ich schon gemeinsam was reißen wollen, aber Beady Eye braucht keinen zweiten Frontmann, Noel Gallagher’s High Flying Birds ist ein Soloprojekt und Oasis ist over. Und wenn Liam und Noel 2015 gemeinsam auf Tour gehen sollten, dann hat Liam nicht Noel dazu angestiftet, sondern Noel seinen Bruder Liam – damit das klar ist. Er sagt es in der TV-Show „George Stroumboulopoulos Tonight“ mit diesen Worten: „Noel is the one that started this kind of thing. But I’m definitely up for doing a tour. I don’t think me and him will ever be in a full-on band again that’s done, I think.“ Und er sagt weiter: “ But Noel was mentioning, like, a tour for the 2015 ‚(What’s The Story) Morning Glory‘ and I think, by then, three years, I will have grown up a bit by then and so will he.“ Nach diesem Reunion-Quickie soll dann also auch jeder seinen eigenen Kram weitermachen.

Und wer hat jetzt keine Lust mehr auf das Jubiläumsspektakel 2015? Klar, Noel. Dem ist es jetzt nämlich definitiv gleichgültig, ob Liam definitiv auf Tour geht und Jubiläum feiert. Noels Segen habe Liam allemal, aber er habe schließlich einen guten Grund gehabt, Oasis zu verlassen und den hat er bis heute nicht vergessen. Er sagt laut BBC Newsbeat: „He’s got my permission to go and play it. He can play it if he wants. I don’t mind. I left that band for a reason and that reason still stands.

Ok, dann ist das für Noel also völlig bei den Haaren herbeigezogen, dass es ein Comeback 2015 gibt, ob für kurz oder lang. Dann hat Liam da etwas falsch verstanden. Dann hat wohl auch jemand mal wieder ein Zitat völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Und dann interessiert irgendwann vielleicht niemanden mehr die Antwort auf „What’s the Story?“, weil diese Gallagher-Geschichte anscheinend eine Neverending Story ist, bei der die Leute irgendwann aussteigen, wenn sie die angemessene Filmlänge völlig überschreitet.

Wahrscheinlich will Liam jetzt sowieso nicht mehr. Es könnte sein, dass wir diesen Sinneswandel erst 2015 kommentieren, nur weil die Zeitspanne zwischen Reden und Handeln dann auf ein Minimum verkürzt ist.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Noel Gallagher will Petition für eine Trennung der Foo Fighters starten
Weiterlesen