Prozess zum Tod von George Floyd: So reagiert die HipHop-Community auf das Urteil

von

Der ehemalige Polizeibeamte Derek Chauvin, der George Floyd während einer Verhaftung im Mai vergangenen Jahres mit seinem Knie zu Boden gedrückt und ihm damit die Luft abgeschnürt hatte, wurde in allen drei Anklagepunkten für schuldig befunden – Mord zweiten Grades, Mord dritten Grades und Totschlag. Mit diesem Urteil könnte er für Jahrzehnte ins Gefängnis geschickt werden, wenn er in zwei Monaten zur Strafmaßverkündung erneut vor den Richter tritt.

Millionen von Menschen fieberten mit

Weltweit hielten die Menschen gestern den Atem an und warteten gebannt auf das Urteil. Das Gerichtsgebäude in Minneapolis wurde mit Betonbarrieren und Stacheldraht umzäunt, Truppen der Nationalgarde und Strafverfolgungsbeamte wurden vor dem Ergebnis herbeigeholt.

US-Präsident Biden: „Heutiges Urteil sendet diese Botschaft“

Auch US-Präsident Joe Biden äußerte sich im Vorfeld mehrmals zu dem Fall und drückte der Familie des Opfers sein Beileid aus. Nach der Urteilsverkündung zeigte er sich zufrieden und gab folgendes Statement:

„Niemand sollte über dem Gesetz stehen, und das heutige Urteil sendet diese Botschaft“, sagte Biden in einer Rede aus dem Weißen Haus. „Doch das ist nicht genug. Es kann hier nicht aufhören. Um echte Veränderungen und Reformen herbeizuführen, können und müssen wir mehr tun, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass sich Tragödien wie diese jemals wiederholen.“

Die Rap-Welt reagiert

Neben dem US-Präsidenten reagierte auch die HipHop-Community erfreut auf das Urteil:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von traeabn (@traeabn)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Meek Mill (@meekmill)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Megan Thee Stallion (@theestallion)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Timbo the King (@timbaland)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pete Rock (@realpeterock)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Conway (@whoisconway)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 9th Wonder (@9thwonder)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Young M.A (@youngma)

George Floyd, 46, starb am 25. Mai 2020, nachdem er wegen des Verdachts verhaftet wurde, einen gefälschten 20-Dollar-Schein für eine Schachtel Zigaretten ausgegeben zu haben.

 


Rassismus und Fat-Shaming: Tränenreiches Statement von Lizzo
Weiterlesen