Queens Of The Stone Age kündigen weitere Re-Issues an

von

Queens Of The Stone Age kündigen nicht nur eine, sondern gleich mehrere Neuveröffentlichungen an – aber fast ausschließlich mit alter Musik: Die kalifornische Stonerrock-Band um Sänger und Gitarrist Josh Homme will nun auch die Alben neu auflegen, von denen bisher keine Re-Issues erschienen. Den Anfang machen sie mit ihrem Debütalbum QUEENS OF THE STONE AGE, das 1998 erschien. Es wird am 22. September digital und am 21. Oktober auf Vinyl neu veröffentlicht.

Waren 1999 noch ein Trio inklusive dem gerne nackt spielenden Bassisten Nick Olivieri (rechts): Queens Of The Stone Age.

Das Re-Issue soll inklusive limitierter Farbvinylpressungen (schwarz als Standard, limitiert opak-orange), dem Original-Tracklisting und dem lange vergriffenen Original-Artwork von Frank Kozik daherkommen.

Am 9. Dezember sollen …LIKE CLOCKWORK (2013) und VILLAINS (2017) folgen. Ersteres wurde von den Original-Masterbändern neu geschnitten und soll mit alternativem Artwork und einem Obi-Strip von Boneface in einer limitierten opak-Aqua-Vinyl-Pressung erscheinen. Zu VILLAINS erklärt das Label, es würde als „spezielles 5th Anniversary-Package mit Obi-Strip und einem brandneuen Poster von Boneface neu aufgelegt und ist als limitierte Auflage auf blattgrün-transparentem Vinyl erhältlich“.

Ihre vier weiteren Alben RATED R, SONGS FOR THE DEAF, ERA VULGARIS und LULLABIES TO PARALYZE erschienen ihrerzeit bei Interscope und wurden bereits neu aufgelegt.

Queens Of The Stone Age gründeten sich 1996 in Palm Desert und veröffentlichten in wechselnden Besetzungen bisher sieben Album. VILLAINS ist ihr noch immer aktuelles. Ein Nachfolger wurde bislang nicht angekündigt.

Photo By Lisa Johnson Rock Photographer

Queens Of The Stone Age: Neues Album soll schon fertig sein
Weiterlesen